11.10.2012
aerokurier

AOPA Aviation Summit Palm Springs 2012 Parade of the PlanesAOPA Aviation Summit: Flugzeugparade durch Palm Springs

Das Jahrestreffen der amerikanischen AOPA findet 2012 in Palm Springs, Kalifornien, statt. Am Vortag der Veranstaltung rollen die Aussteller-Flugzeuge in einer Parade mitten durch die Stadt.

Palm Springs ist in diesen Tagen das Ziel vieler amerikanischer Piloten, denn dort findet momentan der AOPA Aviation Summit statt, das Jahrestreffen der amerikanischen Aircraft Owners and Pilots Association. Damit die Teilnehmer im Convention Center in der kalifornischen Kleinstadt auch Flugzeuge zu sehen bekommen, gibt es ein Static Display mit rund 80 Flugzeugen auf der Straße vor dem Ausstellungsgelände. Das Convention Center liegt jedoch einige Meilen vom Flughafen Palm Springs entfernt, so dass die Organisatoren des Treffens einen Weg finden mussten, die Flugzeuge vom Airport zum Convention Center zu bringen. Kurzerhand wurde aus der Not eine Tugend gemacht. Jetzt rollen die Flugzeuge mit eigenem Antrieb im Rahmen einer großen Parade über die breiten Straßen der kalifornischen Wüstenstadt. 

Das Ereignis ist bei den Einwohnern der Stadt sehr beliebt, sie stehen zu Tausenden an den Straßen und bejubeln die vorbeirollenden Maschinen. Abgesichert von Polizei und freiwilligen Helfern ist die Parade generalstabsmäßig vorbereitet, so dass neben den typischen Einmots der General Aviation auch Turboprop-Flugzeuge und selbst Leichtjets wie die Eclipse 500, die Ciation Mustang oder die Embraer Phenim 100 mit eigenem Antrieb durch die Straßen rollen können. 

Der AOPA Aviation Summit findet in jedem Jahr im Herbst in einer anderen amerikanischen Stadt statt. Er lockt jährlich rund 10.000 Besucher. Die Parade of the Planes ist allerdings nur in Palm Springs möglich. Der AOPA Aviation Summit dauert noch bis zum Samstag, den 13. Oktober. Am Sonntag, den 14. Oktober rollen die Flugzeuge in einer Abschiedsparade wieder vom Convention Center zurück zum Palm Springs Airport.



Weitere interessante Inhalte
AERO 2018: Neues UL Nexth vor der Zertifizierung

20.04.2018 - 2011 hatte die italienische Aero and Tech in Friedrichshafen ihr Projekt Nexth vorgestellt – ein Leichtflugzeug, dessen Äußeres durchaus sinnbildlich für den Begriff "Batmobil" stehen kann. Nun sind … weiter

AERO 2018: Neuer Sportler aus Schleswig-Holstein Premiere der Breezer Sport

20.04.2018 - Bei der Preisverleihung des aerokurier Innovation Award landete die Breezer Sport in der Kategorie UL und LSA ganz vorne. Messebesucher können den neuen Ganzmetall-Tiefdecker in Halle B1 live erleben. … weiter

AERO 2018: SD-2 Sportmaster Viel Zuladung, gute Flugleistungen

20.04.2018 - Die SD-2 Sportmaster ist erstmals in der deutschen Serienversion auf der AERO zu sehen. Der Tiefdecker bietet je nach Ausstattung außerordentlich viel Zuladung und ist dabei flott unterwegs. … weiter

AERO 2018: Experimental Flamingo fliegt jetzt schwerer

20.04.2018 - Das ursprünglich als UL entwickelte slowenische Leichtflugzeug TAF3 Flamingo fliegt nun mit einem zulässigen maximalen Abfluggewicht von 650 Kilogramm. Möglich wurde die Auflastung durch einen Eintrag … weiter

AERO 2018: Elektroflug Magnus gibt Preise für die e-Fusion bekannt

19.04.2018 - Der ungarische Flugzeughersteller Magnus hat die Preise für die elektrisch betriebene Fusion bekannt gegeben. Die ersten fünf Flugzeuge aus der Kooperation mit Siemens sollen noch in diesem Jahr … weiter


aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt