29.02.2016
aerokurier

Sicher vor GewitternAm Münchner Flughafen warnen nowcast-Sensoren

Um Gewitter machen auch Airliner einen Bogen. Da ist es gut zu wissen, wo sich etwas zusammenbraut. Der Münchner Flughafen hat sich dazu jetzt mit den Vorhersagen der Firma nowcast besonders abgesichert.

nowcast_Antenne_MuenchnerFlughafen

Sensor von nowcast am Flughafen München zur Bestimmung des Spannungsfeldes in der umgebenden Luft. Foto und Copyright: nowcast  

 

Mit ihrem präzisen Blitzortungssystem LINET misst und erfasst nowcast deutschlandweit via 29 Sensoren jeden einzelnen Blitz. Europaweit sammeln sogar 150 und weltweit rund 500 nowcast-Sensoren Daten von Blitzen. Das Unternehmen stellt diese Gewitterdaten den Wetterdiensten und der Industrie zur Verfügung und bietet mit einem neuen Ortungssystem einen besonderen Service für Flughäfen.

Neben der Echtzeitmessung von Blitzen wurden von nowcast vor drei Jahren sogenannte Feldmühlen auf dem Flughafengelände installiert. Dabei handelt es sich um Geräte zur Messung des elektrostatischen Feldes zwischen Himmel und Erde. Kommt es zu einem dramatischen Anstieg der Spannung in diesem Feld, droht ein akuter Blitzeinschlag. Ebenso kann Entwarnung gegeben werden, wenn die Spannung wieder gegen null geht. Alle gesammelten Informationen werden in der von nowcast entwickelten Software LINET view für die Bodenkontrolle übersichtlich dargestellt.

Durch die Kombination aus beiden Messverfahren – das Blitzortungssystem LINET und die Feldmühlenanalyse – wird jede Gewitterbewegung erkannt und sogar Gewitter, die direkt über dem Flughafen entstehen, werden erfasst.

„Wir treiben die Weiterentwicklung unseres Gewittervorwarnsystems so voran, dass wir bis auf eine Minute genau sagen können, wann ein Gewitter über dem Münchner Flughafen eintrifft. Und aus einer Stunde Vorab-Warnzeit sollen zwei werden“, erklärte Daniel Betz, zuständig für die Produktentwicklung bei nowcast.



Weitere interessante Inhalte
Auftrag aus der Türkei Ayjet bestellt sechs Sonaca 200

01.10.2018 - Ayjet hat sich für die Sonaca 200 als ein neues Trainingsflugzeug entschieden. Die türkische Flugschule hat sechs Exemplare des Doppelsitzers aus Belgien bestellt, der im Juni die EASA-Zulassung als … weiter

Al Ueltschi Award for Humanitarian Leadership NBAA zeichnet Sean D. Tucker aus

28.09.2018 - Auszeichnung für Sean D. Tucker: Die NBAA wird die die Kunstflug- und Airshow-Legende in diesem Jahr mit dem Al Ueltschi Award for Humanitarian Leadership auszeichnen. … weiter

Gesamtrettungssysteme für noch mehr Flugzeuge BRS möchte Senkrechtstarter sicherer machen

26.09.2018 - Der amerikanische Hersteller von Rettungssystemen, BRS Aerospace, und das Nationale Institut für Luftfahrtforschung der Wichita State University arbeiten an der Weiterentwicklung von … weiter

Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter

Weniger Bürokratie für Flugschulen DTO-Regeln sind in Kraft getreten

13.09.2018 - Anfang September sind die neuen Regeln für den vereinfachten Flugschulstandard DTO in Kraft getreten – fünf Monate später als ursprünglich geplant. … weiter


aerokurier 10/2018

aerokurier
10/2018
26.09.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Spacek SD-2: Leicht und flott
- Reportage: Great-Lakes-Reise
- Reportage: Segelflug-WM Hosin
- AirLeben: Grumman Albatross
- Praxis: Vergaserbrand
- Unfallanalyse: Lancair ES
- Motorflug: Knirps im Cockpit

- Special: 32 Seiten Business Aviation