25.02.2015
aerokurier

Der Countdown zur AERO läuftAERO 2015 in 50 Tagen

Der Countdown zur AERO 2015 in Friedrichshafen läuft: In 50 Tagen öffnet die wichtigste europäische Messe für die Allgemeine Luftfahrt und den Luftsport ihre Pforten.

AERO 2014 Static Display Business Jets Foto Frank Herzog

Die AERO 2015 findet vom 15. bis zum 18. April 2015 statt. Foto und Copyright: Frank Herzog/aerokurier  

 

Die Besucher der AERO 2015, die am 15. April 2015 ihre Pforten öffnet, können sich freuen: Es gibt viele Neuheiten und Premieren zu sehen. Die 23. Ausgabe der Messe erfährt eine weiter steigende Resonanz aus aller Welt. 630 Aussteller aus 35 Nationen sind nach Angaben der Veranstalter bisher gemeldet. Auch die Segelflugzeughersteller werden in diesem Jahr wieder in großer Zahl vertreten sein. Sie kommen traditionell nur alle zwei Jahre als Aussteller zu dem jährlichen Event am Bodensee.

Als Neuheit ist unter anderem die einmotorige Turboprop DA50-JP7 von Diamond Aircraft angekündigt. Auch Bell Helicopter will zusammen mit seinem Deutschland-Händler Atlas Air Service das Mock-up seines in der Entwicklung befindlichen Jet Ranger-Nachfolgers Bell 505 präsentieren. Gerade bei den Ultraleicht- und LSA-Flugzeugen wird ebenfalls wieder eine größere Anzahl an neuen Projekten zu sehen sein.

Mit der Aktion "Be a pilot", bei der auch der aerokurier mitwirkt, will die Messe Friedrichshafen ganz explizit junge Menschen ansprechen, die sich für die Luftfahrt interessieren und ihnen den Weg in das Cockpit zeigen, egal, ob sie als Berufspilot oder als PPL-Inhaber fliegen wollen. Eine Sonderausstellung "Remotely Piloted Aircraft Systems" wird sich der Drohnen-Technologie widmen.

Der aerokurier wird in seiner Ausgabe 4/2015, die am 25. März erscheint, in einem Special alle wichitgen Neuheiten sowie wichtige Informationen rund um die Messe ausführlich vorstellen. AERO-Projektleiter Roland Bosch ist zuversichtlich, dass die Allgemeine Luftfahrt sich weiter erholt: „Die Ausgangslage der Branche schätze ich derzeit als gut ein. Wie sich die aktuelle Geldpolitik auswirkt, darüber kann man nur spekulieren. Ich hoffe, dass die Besucher ihr Geld lieber in Flugzeuge investieren als in Aktiendepots."



Weitere interessante Inhalte
Verkaufserfolg für Tecnam Air Paris Academy bestellt vier P2010

14.06.2018 - Tecnam hat vier P2010 Mk II an die Air Paris Academy verkauft. Die Flugschule hält sich eine Option für weitere Bestellungen offen. … weiter

Diamond Aircraft Erste DA62 MPP geht an DEA UK

05.06.2018 - Diamond Aircraft Industries hat die erste DA62 MPP ausgeliefert. Das Spezialflugzeug ging an den langjährigen Kunden DEA Specialised Airborne Operations mit Sitz am Flughafen Gamston. … weiter

Jubiläum in Nürnberg Aero-Dienst feiert 60. Geburtstag

04.06.2018 - Aero-Dienst feiert einen runden Geburtstag. Während der letzten sechs Jahrzehnte hat sich das Nürnberger Unternehmen vom regionalen Wartungsbetrieb zum international anerkannten Komplettanbieter im … weiter

Elektroflugzeug verunglückt in Ungarn Zwei Tote bei Absturz einer Magnus eFusion

01.06.2018 - Beim Absturz einer Magnus eFusion sind am Donnerstagmorgen in Ungarn beide Insassen ums Leben gekommen. … weiter

EBACE 2018 Geschäftsluftfahrt will Nutzung alternativer Kraftstoffe forcieren

30.05.2018 - Um das ökologisches Image der Branche aufzupolieren und ehrgeizige Klimaschutzziele zu erreichen sollen Business-Aviation-Flugzeuge mehr alternative Kraftstoffe nutzen. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb