25.02.2015
aerokurier

Der Countdown zur AERO läuftAERO 2015 in 50 Tagen

Der Countdown zur AERO 2015 in Friedrichshafen läuft: In 50 Tagen öffnet die wichtigste europäische Messe für die Allgemeine Luftfahrt und den Luftsport ihre Pforten.

AERO 2014 Static Display Business Jets Foto Frank Herzog

Die AERO 2015 findet vom 15. bis zum 18. April 2015 statt. Foto und Copyright: Frank Herzog/aerokurier  

 

Die Besucher der AERO 2015, die am 15. April 2015 ihre Pforten öffnet, können sich freuen: Es gibt viele Neuheiten und Premieren zu sehen. Die 23. Ausgabe der Messe erfährt eine weiter steigende Resonanz aus aller Welt. 630 Aussteller aus 35 Nationen sind nach Angaben der Veranstalter bisher gemeldet. Auch die Segelflugzeughersteller werden in diesem Jahr wieder in großer Zahl vertreten sein. Sie kommen traditionell nur alle zwei Jahre als Aussteller zu dem jährlichen Event am Bodensee.

Als Neuheit ist unter anderem die einmotorige Turboprop DA50-JP7 von Diamond Aircraft angekündigt. Auch Bell Helicopter will zusammen mit seinem Deutschland-Händler Atlas Air Service das Mock-up seines in der Entwicklung befindlichen Jet Ranger-Nachfolgers Bell 505 präsentieren. Gerade bei den Ultraleicht- und LSA-Flugzeugen wird ebenfalls wieder eine größere Anzahl an neuen Projekten zu sehen sein.

Mit der Aktion "Be a pilot", bei der auch der aerokurier mitwirkt, will die Messe Friedrichshafen ganz explizit junge Menschen ansprechen, die sich für die Luftfahrt interessieren und ihnen den Weg in das Cockpit zeigen, egal, ob sie als Berufspilot oder als PPL-Inhaber fliegen wollen. Eine Sonderausstellung "Remotely Piloted Aircraft Systems" wird sich der Drohnen-Technologie widmen.

Der aerokurier wird in seiner Ausgabe 4/2015, die am 25. März erscheint, in einem Special alle wichitgen Neuheiten sowie wichtige Informationen rund um die Messe ausführlich vorstellen. AERO-Projektleiter Roland Bosch ist zuversichtlich, dass die Allgemeine Luftfahrt sich weiter erholt: „Die Ausgangslage der Branche schätze ich derzeit als gut ein. Wie sich die aktuelle Geldpolitik auswirkt, darüber kann man nur spekulieren. Ich hoffe, dass die Besucher ihr Geld lieber in Flugzeuge investieren als in Aktiendepots."



Weitere interessante Inhalte
"Project Canada" im Fokus ONE Aviation konzentriert sich auf die EA700

23.02.2018 - Erst entwickeln, dann vermarkten: So lässt sich die Strategie von ONE Aviation für das Jahr 2018 zusammenfassen. Auf der AERO und einigen weiteren Messen wird sich der Jet-Hersteller deshalb erst im … weiter

Fliegendes Auge Luftüberwachung mit der TrixyEye

23.02.2018 - Bleibt die Luftüberwachung weiterhin eine Domäne der Hubschrauber? Toni Ganzmann ist überzeugt, dass der TrixyEye eine ernst zu nehmende Konkurrenz ist. … weiter

Wann beginnt die Nacht? Fliegen in der Dämmerung

22.02.2018 - Die Frage, bis zu welcher Uhrzeit man VFR ohne Positionslichter fliegen darf, sorgt auf Flugplätzen landauf, landab immer wieder für Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt in den Standardised … weiter

Piper Aircraft Nachfrage nach Archer, Seminole und M600 steigt

15.02.2018 - Im Vorjahresvergleich nahmen die Verkaufszahlen bei Piper 2017 um 23 Prozent zu und auch der Umsatz erhöhte sich um 27 Prozent. Aufgrund der steigenden Nachfrage ist der US-amerikanische … weiter

Flottenerneuerung Wijet bestellt 16 HondaJets

10.02.2018 - Wijet erneuert seine Flotte: Honda Aircraft und das französische Charter-Unternehmen haben auf der Singapore Airshow die Lieferung von 16 neuen HondaJets vereinbart. … weiter


aerokurier 02/2018

aerokurier
02/2018
24.01.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Pilatus PC-12 NG
- Restaurierung Super Cub
- Fluzeugreport RV-4
- Cessna und die Zukunft
- Leserwahl 2018
- Tragschrauber mit Kamera
- Segelflug Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt