23.01.2015
aerokurier

Das etwas andere Flugzeug75 Jahre Ercoupe: In Oshkosh wird gefeiert

Die erfolgreiche amerikanische Metall-Doppelsitzer Ercoupe wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Auf dem AirVenture in Oshkosh wird dieses Jubiläum groß gefeiert.

Ercoupe 415D fliegend

Mit der Ercoupe verwirklichte der Konstrukteur Fred E. Weick seine Idee eines nahezu unfallfrei zu fliegenden Volksflugzeuges © Foto: Frank Herzog  

 

Die Ercoupe aus der Feder von Konstrukteur Fred E. Weick stellt so ziemlich alles auf den Kopf, was für Flugzeuge jemals galt. So hatte Weick auf Seitenruderpedale verzichtet und stattdessen die Querruder mit den Seitenrudern gekoppelt. Landen kann man die Ercoupe bei beliebigen Geschwindigkeiten zwischen 55 und 95 kts –Tendenzen zum Wegspringen sind ihr fremd. Außerdem kann sie, amtlich bescheinigt, nicht trudeln. Diese und viele weitere Besonderheiten machten die Ercoupe zu einem ebenso simplen wie sicheren Flugzeug. In den USA der Nachkriegszeit feierte die ERCO Ercoupe damit große Erfolge. Sie wurde in verschiedenen Versionen von unterschiedlichen Herstellern bis 1970 tausendfach gebaut. 

Das Jahr 2015 nutzt die Ercoupe-Gemeinde für eine zünftige Geburtstagsfeier auf dem AirVenture in Oshkosh, Wisconsin (20. bis 26 Juli). Denn vor 75 Jahren, im Jahr 1940, ging die Ercoupe 415 in den Verkauf. 

Am Sonntagmorgen, 19. Juli, werden die Flugzeuge auf dem Wittman Regional Airport eintreffen und zur reservierten Parkposition rollen. Am 21. Juli wird die international bekannte Pilotin Jessica Cox beim Festabend sprechen. Sie kam ohne Arme zur Welt und lernte 2009 das Fliegen auf einer Ercoupe. 

Bereits in den Tagen vor dem AirVenture treffen sich die Ercoupe-Eigner. Die 2015 National Ercoupe Convention findet vom 15. bis 18 Juli am Sheboygan County Airport (SBM) in Sheboygan Falls, Wisconsin, statt. 

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Großauftrag von Trainingscenter SNCA Diamond Aircraft verkauft DA40 und DA42 nach Saudi-Arabien

14.12.2018 - Die Saudi National Company of Aviation (SNCA) hat bei Diamond Aircraft 60 Flugzeuge der Typen DA40 NG und DA42-VI für die Ausbildung von Verkehrspiloten bestellt. Die Maschinen sollen über einen … weiter

FAA-Zulassung ist das Ziel Finanzspritze für EPS-Dieselmotor

05.12.2018 - Das amerikanische Unternehmen Engineered Propulsion Systems hat eine Finanzspritze erhalten, die den Weg zur FAA-Zulassung und zur Serienfertigung des Dieselmotors Graflight V-8 ebnen soll. … weiter

Erstflug in Wiener Neustadt Diamonds Hybrid-Zweimot fliegt

08.11.2018 - Diamond Aircraft hat eine Ankündigung aus dem Jahr 2015 wahr gemacht: In Wiener Neustadt ist eine modifizierte DA40 mit Hybridantrieb zum Erstflug gestartet. Die Twin ist in Zusammenarbeit mit Siemens … weiter

Auftrag aus der Türkei Ayjet bestellt sechs Sonaca 200

01.10.2018 - Ayjet hat sich für die Sonaca 200 als ein neues Trainingsflugzeug entschieden. Die türkische Flugschule hat sechs Exemplare des Doppelsitzers aus Belgien bestellt, der im Juni die EASA-Zulassung als … weiter

Al Ueltschi Award for Humanitarian Leadership NBAA zeichnet Sean D. Tucker aus

28.09.2018 - Auszeichnung für Sean D. Tucker: Die NBAA wird die die Kunstflug- und Airshow-Legende in diesem Jahr mit dem Al Ueltschi Award for Humanitarian Leadership auszeichnen. … weiter


aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS