31.10.2014
aerokurier

AW169 und AW189 "erobern" Skandinaven Zwei Luftrettungsorganisationen ordern AgustaWestlands Twins

Norsk Luftambulanse aus Norwegen und Bel Air aus Dänemark haben auf der Helitech im Amsterdam Verträge für die AW169 und die AW189 von AgustaWestland geschlossen. Die zweimotorigen Helikopter sollen in beiden Saaten in der Luftrettung zum Einsatz kommen.

AW169 VIP

Die AW169 von AgustaWestland erobert Skandinavien. Auf der Helitech 2014 in Amsterdam wurde ein Vertrag mit Norsk Luftambulanse geschlossen. Zudem oderte Bel Air aus Dänemark eine AW189, ebenfalls für Rettungsaufgaben. Foto und Copyright: AgustaWestland  

 

Während AgustaWestland inzwischen mehr als 120 Bestellungen für den neuen leichten, zweimotorigen Helikopter AW169 vorliegen, verbuchte das Unternehmen auf der Helitech in Amstersdam auch gleich einen neuen Auftrag. Er kommt von der norwegischen Luftrettungsorganisation Norsk Luftambulanse. Das Unternehmen wird den Helikopter in seiner Version als Rettungshubschrauber, für den gleichzeitigen Transport von bis zu zwei Tragen, inklusive medizinischem Personal, einsetzen.

In der eleganten  VIP-Variante zeigte AugstaWestland das Muster auf der Helitech. Der Helikopter erhält seine Leistung von zwei PW210A-Triebwerken von Pratt & Whitney Canada, mit jeweils 745 kW (1000 shp) Leistung. Die Reisegeschwindigkeit wird mit 140 kts (259 km/h) beziffert. Die Leistungen ensprechen auch in größeren Dichtehöhen den Anforderungen nach Cat.A/Class 1 (Zulassung: EASA CS-29/FAA Part 29)

Bei Corporate, beziehungsweise VIP-Transporten können in der AW169-Kabine bis zu zehn Pasagiere befördert werden. Für den erhöhten Kabinenkomfport steht optional ein System zur Verfügung, das sowohl Vibrationen als auch Kabinengeräusche reduziert, zudem sind zusätzliche Einbauten für In-Flight-Entertainment möglich.

Die AW189, die von Bel Air in Dänemark ebenfalls für Luftrettungsaufgaben geordert wurde, fliegt derzeit bereits in mehr als zehn Ländern, vornehmlich im Offshore-Bereich. Betreiber sind unter anderem Bristow, Gulf Helicopters und Weststaer Aviation Services. AgustaWestland liegen 130 Bestellungen für die AW189 vor.



Weitere interessante Inhalte
EBACE 2018 Leonardo AW169 für Mountain Flyers

01.06.2018 - Leonardo gab auf der EBACE bekannt, dass Mountain Flyers of Switzerland eine AW169 fürs VIP-Flüge ab Bern betreiben wird. … weiter

Ziviles Kipprotormuster Era wird erster US-Kunde für AW609

27.02.2018 - Auf der Heli-Expo verkündete Leonardo Helicopters, dass die Era Group 2020 zwei AW609 in Dienst stellen wird. … weiter

Konnektivität in der Luft wie am Boden RUAG entwickelt LTE-Verbindung für Hubschrauber

06.03.2017 - RUAG Aviation arbeitet derzeit an der Zulassung eines 4G/LTE System für Hubschrauber. Flugtests zeigten die „zuverlässige “ Verbindung zum 4G-Netz. … weiter

Heli-Expo 2017 Honeywell reduziert Prognose für Hubschrauber-Absatz

06.03.2017 - Am Vortag der Heli-Expo in Dallas hat Honeywell Aerospace seinen traditionellen Purchase Outlook veröffentlicht. Die Prognose für die nächsten fünf Jahre wurde um etwa 400 Hubschrauber gesenkt. … weiter

Zulassung durch Hersteller Leonardo RUAG-Service für AW139

06.12.2016 - RUAG Aviation hat für seine Schweizer Standorte Sion und Lugano den Status als autorisiertes Service Center für den AW139-Helikopter von Leonardo erhalten. … weiter


aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!