27.10.2016
aerokurier

Erstmals Airbus-Muster in der FlotteWIKING Helikopter Service erhält ihren ersten H145

WIKING Helikopter Service hat in Donauwörth heute ihren ersten H145 von Airbus Helicopters in Empfang genommen. Der Hubschrauber ist der erste H145 der speziell für den Einsatz über See ausgerüstet ist.

Airbus Helicopters H145 WIKING

Die beiden H145 plant WIKING in der Flugrettung über der Nordsee, zum Transport von Servicepersonal zu den Windparks und zum Absetzen von Hafenlotsen auf Schiffen einzusetzen.  

 

Für WIKING Helikopter Service ist es der erste Hubschrauber von Airbus Helicopters. Er wird die bestehende Flotte von acht Hubschraubern der Modelle Sikorsky S-76 und Leonardo AW139 ergänzen. Wiking hat zwei Maschinen bestellt, wobei die nächste Lieferung für Oktober 2017 geplant ist.

Die beiden H145 plant WIKING in der Flugrettung über der Nordsee, zum Transport von Servicepersonal zu den Windparks und zum Absetzen von Hafenlotsen auf Schiffen einzusetzen. Für den Rettungseinsatz befindet sich neben einem Arzt auch ein Rettungsassistent sowie medizinisches Equipment an Bord des Hubschraubers. Bei Einsätzen zu Windparks können zwei Dreimann-Teams transportiert und per Winde abgesetzt werden.

Der an WIKING Helikopter ausgelieferte Hubschrauber ist der erste H145, welcher speziell für den Seeeinsatz konfiguriert wurde. Zur Ausstattung gehören mehrere Sicherheitsfeatures für den Fall einer Notwasserung, wie Notschwimmer, die bis Sea State 6 sicher sind sowie eine Notbeleuchtung die auch unter Wasser funktioniert und ein Notpeilsender. Für Rettungseinsätze und das Absetzen der Lotsen steht eine Winde mit schwenkbarem Arm und einer zulässigen Last von 270 kg zur Verfügung. Die Helionix-Avionik mit ihrem 4-Achsen-Autopiloten verfügt über einen automatischen Schwebeflugmodus.

Seit der ersten Auslieferung im Juli 2014 hat Airbus Helicopters schon über 100 Hubschrauber des Typs H145 an Kunden in über 14 Ländern übergeben. Der H 145 mit einem maximalen Abfluggewicht von 3700 kg bietet Platz für bis zu acht Personen und verfügt über ein Zweimanncockpit.



Weitere interessante Inhalte
Luftrettung in Sachsen DRF erhält Zuschlag für Dresden und Bautzen

20.08.2018 - Im Rahmen der Neuauschreibung hat die Landesdirektion Sachsen die Konzession für die Primär-Luftrettung an den beiden Stationen Bautzen und Dresden an die DRF Luftrettung vergeben. Der Vertrag läuft … weiter

Airbus Helicopters Rega übernimmt ihre ersten H145

25.06.2018 - Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega nahm in Donauwörth die ersten zwei von insgesamt sechs neuen Rettungshelikoptern vom Typ H145 in Empfang. … weiter

Luftrettung in Österreich ARA Flugrettung mit H145 in Fresach

06.06.2018 - Die ARA Flugrettung stellte feierlich den neuen Notarzthubschrauber „RK-1“ vor. Die Airbus Helicopters H145 ist eine der beiden ersten ihres Typs, die in Österreich in Dienst gehen. … weiter

EBACE 2018 Debüt der Airbus Helicopters ACH130 in Genf

30.05.2018 - Airbus Helicopters zeigt auf der EBACE erstmals die ACH-Ausführung der H130. Si wird von Monacair betrieben. … weiter

Norsk Luftambulanse Airbus Helicopters liefert 200. H145 aus

02.05.2018 - Airbus Helicopters hat die 200. H145 ausgeliefert. Der Hubschrauber ging an Norsk Luftambulanse, einen Luftrettungsbetreiber in Norwegen, der seit langem Muster aus Donauwörth nutzt. … weiter


aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special