16.06.2015
aerokurier

100 Millionen FlugstundenTurbomeca-Antriebe durchbrechen Schallmauer

Turbomeca, der weltweite Marktführer bei den Helikopterantrieben, hat eine neue Rekordmarke gesetzt. Während der Paris Airshow wurde bekanntgegeben, dass Motoren des französischen Herstellers 100 Millionen Flugstunden geloggt haben.

Arrano 1A Triebwerk

Das Arrano A1 ist das jüngste Triebwerk einer Serie von zuverlässigen Helikopterantrieben des französischen Marktführers Turbomeca. Es treibt die neue H160 von Airbus Helicopters an. Foto und Copyright: Philippe Stroppa/Turbomeca  

 

Alle neun Sekunden hebt irgendwo auf der Welt ein Hubschrauber mit einem Turmbomeca-Triebwerk ab. Alle Antriebe zusammen haben bis heute 100 Millionen Flugstunden absolviert.

Die Geschichte der Helikopterantriebe aus Bordes, in Südfrankreich, beginnt 1949. Damals flog das erste Turbinentriebwerk des Herstellers. Seitdem stellte Turbomeca, heute eine Tochter der Safran-Gruppe, mehr als 72000 Motoren her, und ist inzwischen der führende Hersteller für Hubschrauberantriebe weltweit.

Auf einer Alouette II flog das Artouste II als erstes Turbinentriebwerk weltweit in Serie und stellte mit dem Hubschrauber einen Höhenweltrekord auf. 

Derzeit fliegen etwa 18200 Turbomeca-Motoren weltweit. Sowohl Bell Helicopter als auch Airbus Helicopters haben sich für Turbomeca als Partner für ihre brandneuen Modelle entschieden. Die einmotorige Bell 505 Jet Ranger X wird mit dem modifizierten Arrius-Antrieb starten, und die neue H160, die vor wenigen Tagen (am 12. Juni) in Marignane ihren Erstflug absolvierte, wird künftig von zwei Arrano-1A-Motoren agetrieben. Das Arrano 1Aist die jüngste Entwicklung bei Turbomeca, mit einem um mehr als 15 Prozent günstigeren Treibstoffverbrauch als vergleichbare Motoren in der Leistungsklasse.

Turbomeca bietet mehr als 2500 Kunden in 155 Ländern die breiteste Palette an Helikoptertriebwerken.



Weitere interessante Inhalte
Bell-Projekt „Nexus“ auf der CES Per Flugtaxi staufrei in den Feierabend

10.01.2019 - Der Verkehr in den Metropolen der Welt wird immer dichter – da bietet sich der Luftweg als Lösung an. Auf der Consumer Electronics Show (CES) CES in Las Vegas präsentiert Bell nun erstmals ein … weiter

Schwimmer von DART Aerospace Sicherheitsplus für Bell 505 Jet Ranger X

20.12.2018 - DART Aerospace hat eigens für die neue Bell 505 Jet Ranger X ein Emergency Float System (EFS) entwickelt. … weiter

Hubschrauber ist eingetroffen DRF Luftrettung übernimmt Station in Bautzen

20.12.2018 - Die DRF Luftrettung übernimmt zum Jahreswechsel die Station in Bautzen (Sachsen). Am 19. Dezember ist der rot-weiße Hubschrauber, der künftig als Christoph 62 starten wird, vor Ort eingetroffen. … weiter

Airbus Helicopters Erste H160 in Serienausführung hebt ab

18.12.2018 - Airbus Helicopters hat in Marignane mit der Flugerprobung der ersten H160 in Serienkonfiguration begonnen. Der Hubschrauber wird 2020 an den Erstkunden Babcock ausgeliefert. … weiter

Polnische Luftwaffe setzt auf Robinson R44 Raven II für die Pilotenausbildung

17.12.2018 - Die Universität der polnischen Luftwaffe hat von Robinson zwei Hubschrauber des Typs R44 Raven II übernommen. Die Helis kommen bei der Ausbildung des Pilotennachwuchses zum Einsatz. … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance