10.04.2014
aerokurier

Konner – Design made in ItalyTurbinenmodifikation für den Leichthubschrauber K1

Mit seinem ultraleichten Turbinenhubschrauber K1 hat Konner aus Italien bereits auf der AERO 2013 für Aufsehen gesorgt. Der Zweisitzer wurde mit einer selbst entwickelten Turbine vorgestellt.

AERO 2014 - Diesel-Helikopter Konner K1 - Turbine

Die TK 250 liefert 250 shp und verträgt sowohl Dieseltreibstoff als auch Kerosin. Foto und Copyright: Frank Herzog  

 

Die TK 250 liefert 250 shp und verträgt sowohl Dieseltreibstoff als auch Kerosin. In diesem Jahr legte das Unternehmen aus Amaro bei Udine noch einen Zahn zu und präsentierte einen modifizierten Helikopter in edlem italienischem Design, das farblich passend auf die Außenfarbe des Helikopters angepasst ist. Um die Aerodynamik des Helikopters zu verbessern, wurde eine rund um die Zelle verlaufende Ausbuchtung eliminiert. Im Ganzen wirkt der Zweisitzer nun breiter, wobei die großzügige Kabinenbreite selbst nicht verändert ist.

AERO 2014 - Diesel-Helikopter Konner K1

Im Ganzen wirkt der Zweisitzer nun breiter, wobei die großzügige Kabinenbreite selbst nicht verändert ist. Foto und Copyright: Frank Herzog  

 

Konner verpasst dem Helikopter aber in Kürze ein neues Element, das der Flugsicherheit dienlich ist. Gekoppelt an Haupt- und Heckrotor wird eine Elektro-Einheit (sie wiegt knapp 20 kg) installiert, die bei Reduzierung der Rotordrehzahl 50 shp Leistung zusätzlich, und unabhängig von der Turbine, zur Verfügung stellt. Der Pilot wird im Falle eines Triebwerkproblems in die Lage versetzt, den Helikopter sicher in eine Autoration zu bringen und zu landen. Die Erprobung soll binnen der kommenden drei Monate erfolgen.
Konner K1 hat bereits 7000 Flugstunden geloggt und im Jahr 2013 wurden sechs Maschinen verkauft. Allerdings ist das Muster bisher nur in Italien als UL-Hubschrauber zugelassen; es wird in einigen Ländern in der Experimental- und/oder Kit-Version akzeptiert.



Weitere interessante Inhalte
Bell-Projekt „Nexus“ auf der CES Per Flugtaxi staufrei in den Feierabend

10.01.2019 - Der Verkehr in den Metropolen der Welt wird immer dichter – da bietet sich der Luftweg als Lösung an. Auf der Consumer Electronics Show (CES) CES in Las Vegas präsentiert Bell nun erstmals ein … weiter

Schwimmer von DART Aerospace Sicherheitsplus für Bell 505 Jet Ranger X

20.12.2018 - DART Aerospace hat eigens für die neue Bell 505 Jet Ranger X ein Emergency Float System (EFS) entwickelt. … weiter

Hubschrauber ist eingetroffen DRF Luftrettung übernimmt Station in Bautzen

20.12.2018 - Die DRF Luftrettung übernimmt zum Jahreswechsel die Station in Bautzen (Sachsen). Am 19. Dezember ist der rot-weiße Hubschrauber, der künftig als Christoph 62 starten wird, vor Ort eingetroffen. … weiter

Airbus Helicopters Erste H160 in Serienausführung hebt ab

18.12.2018 - Airbus Helicopters hat in Marignane mit der Flugerprobung der ersten H160 in Serienkonfiguration begonnen. Der Hubschrauber wird 2020 an den Erstkunden Babcock ausgeliefert. … weiter

Polnische Luftwaffe setzt auf Robinson R44 Raven II für die Pilotenausbildung

17.12.2018 - Die Universität der polnischen Luftwaffe hat von Robinson zwei Hubschrauber des Typs R44 Raven II übernommen. Die Helis kommen bei der Ausbildung des Pilotennachwuchses zum Einsatz. … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance