22.03.2017
aerokurier

RUAG AviationIntegration eines Sicherheitssystems in einen EC635

Das Schweizer Unternehmen installierte ein Pilotenassistenz und Sicherheitssystem in einen EC635 der Schweizer Luftwaffe, der im Rahmen eines Testprogramms der Nato zum Einsatz kommt.

EC635 Schweiz ca. 2010

Mit einer EC635 der Schweizer Luftwaffe wurden auf der Älggialp Flugversuche bei White-Out-Bedingungen durchgeführt. Foto und Copyright: Airbus  

 

Ziel des sogenannten DVE-Flugtestprogramms (Degraded Viusal Environment) ist es, Technologien für sichere Helikoptereinsätze bei stark eingeschränkten Sichtbedingungen zu erproben. RUAG integrierte dafür ein Pilotenassistenz und Sicherheitssystem in einen EC635 der Schweizer Luftwaffe, das während dieser Flugtests erprobt wird.

Dabei handelt es sich um das ursprünglich von Airbus Defence and Space entwickelte und universell einsetzbare System Sferion. Die wichtigsten Komponenten dieses Sicherheitssystems sind das laserbasierte Hinderniswarnsystem SferiSense, das selbst kleinste Objekte wie Steine identifizieren kann, und das Datenfusionssystem SferiAssist, das mit Hilfe den verfügbaren Daten ein realistisches Bild der Hubschrauberumgebung erstellt.

„Die DVE-Versuche ermöglichen der internationalen Gemeinschaft, genau zu erfahren, wie Systeme und Technologien zusammenarbeiten können, um eine verbesserte Visualisierung und mehr Sicherheit für Piloten und Maschinen unter eingeschränkten Sichtbedingungen zu ermöglichen", sagt Claudio Zeiter, Abteilungsleiter Commercial Helicopter Services bei RUAG Aviation.

RUAG Aviation ist in der zivilen und der militärischen Luftfahrt als Entwicklungs-, Herstellungs- und Instandhaltungsbetrieb tätig. Für zahlreiche Flugzeug- und Helikopterhersteller ist das Schweizer Unternehmen auch offizielles Service Center.

EC635 White Out Februar 2017 Schweiz

Typische White-Out-Bedingungen. Foto und Copyright: VBS/DDPS  

 



Weitere interessante Inhalte
Luftrettung in Sachsen DRF erhält Zuschlag für Dresden und Bautzen

20.08.2018 - Im Rahmen der Neuauschreibung hat die Landesdirektion Sachsen die Konzession für die Primär-Luftrettung an den beiden Stationen Bautzen und Dresden an die DRF Luftrettung vergeben. Der Vertrag läuft … weiter

Airbus Helicopters Rega übernimmt ihre ersten H145

25.06.2018 - Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega nahm in Donauwörth die ersten zwei von insgesamt sechs neuen Rettungshelikoptern vom Typ H145 in Empfang. … weiter

Luftrettung in Österreich ARA Flugrettung mit H145 in Fresach

06.06.2018 - Die ARA Flugrettung stellte feierlich den neuen Notarzthubschrauber „RK-1“ vor. Die Airbus Helicopters H145 ist eine der beiden ersten ihres Typs, die in Österreich in Dienst gehen. … weiter

EBACE 2018 Debüt der Airbus Helicopters ACH130 in Genf

30.05.2018 - Airbus Helicopters zeigt auf der EBACE erstmals die ACH-Ausführung der H130. Si wird von Monacair betrieben. … weiter

Norsk Luftambulanse Airbus Helicopters liefert 200. H145 aus

02.05.2018 - Airbus Helicopters hat die 200. H145 ausgeliefert. Der Hubschrauber ging an Norsk Luftambulanse, einen Luftrettungsbetreiber in Norwegen, der seit langem Muster aus Donauwörth nutzt. … weiter


aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!