03.09.2009
aerokurier

Polizeipiloten Ausbildung Bonn HangelarPolizeipiloten-Ausbildung ausschließlich in Bonn/Hangelar

Mit der Umbenennung der Luftfahrerschule der Bundespolizei (BPOL) in „Luftfahrerschule für den Polizeidienst“ beginnt für die Helikopterpiloten der Polizeien in Deutschland eine neue Zeitrechnung. Ab sofort werden am Flugplatz Bonn/Hangelar ausnahmslos alle Polizeipiloten ausgebildet.<br />

Ausbildung Polizeipiloten

Gemeinsame Ausbildung: Piloten der Länderpolizei und der Bundespolizei am Ausbildungsstandort Bonn/Hangelar. Foto und Copyright: Bundespolizei  

 

Der Flugplatz Bonn/Hangelar ist nun der einzige deutsche Standort für die Aus- und Weiterbildung von Polizeipiloten des Bundes und der Länder. Deutschland ist damit das bisher einzige europäische Land, das diesen einheitlichen Ausbildungsweg gewählt hat. Die gemeinsame Schule der Polizeien des Bundes und der Länder (13 Bundesländer verfügen über eigene Polizeihubschrauber-Staffeln) unter einem Dach nutzt dabei Synergieeffekte, indem sowohl Fluglehrer als auch die Helikoptermuster beider Polizeibereiche zum Einsatz kommen.

Zudem reduziert dies die Ausbildungskosten, weil die Verlagerung von Flugstunden auf den Simulator zur Verringerung von echten Flugstunden führt. Gleichzeitig erhöht die zentrale Aus- und Weiterbildung die Effizienz, denn alle Flüge unterliegen der einheitlichen Vorgabe für den polizeilich-taktischen Flugdienst, insofern beendet jeder Polizeipilot seine Ausbildung auf dem gleichen fliegerischen Niveau.

Die Ausbildungslehrgänge zum CPL(H), die bisher bei der BPOL im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfanden, werden nun jährlich durchgeführt, die Zahl der Pilotenanwärter/angehende Bordwarte liegt bei 30 pro Lehrgang. Darüber hinaus finden auch alle Fortbildungslehrgänge sowie Lehrgänge für Mustereinweisungen in Hangelar statt. Zum Einsatz kommen die Helikoptermuster EC120 (Basisschulung), EC135, EC145/BK 117, EC155, AS 332 L-1 Super Puma und MD900/902 Explorer.

 



Weitere interessante Inhalte
Norsk Luftambulanse Airbus Helicopters liefert 200. H145 aus

02.05.2018 - Airbus Helicopters hat die 200. H145 ausgeliefert. Der Hubschrauber ging an Norsk Luftambulanse, einen Luftrettungsbetreiber in Norwegen, der seit langem Muster aus Donauwörth nutzt. … weiter

Heli-Expo 2017 H135 erhält FAA-Zertifizierung für Helionix

05.03.2018 - Die H135 von Airbus Helicopters ist nun auch in den USA von der Federal Aviation Administration mit dem neuen Helionix-Cockpit zugelassen. … weiter

Airbus Helicopters Metro Aviation kauft 25 EC145e

28.02.2018 - Auf der Heli-Expo gab Airbus Helicopters den Verkauf von 25 EC145e an Metro Aviation bekannt. Das Luftrettungsunternehmen wird die Helikopter in Shreveport auch ausrüsten. … weiter

Airbus Helicopters H160 gibt Debüt in Las Vegas

26.02.2018 - Zum ersten Mal zeigt Airbus Helicopters die neue H160 auf der Heli-Expo. Der zweite Prototyp geht anschließend aus US-Tour. … weiter

Bilanz 2017 2700 Einsätze der Johanniter Luftrettung

09.02.2018 - Die Johanniter Luftrettung hat ihre Bilanz für das Jahr 2017 vorgelegt. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 2700 Einsätze absolviert. Damit waren die Hubschrauber, die sich auf fünf Standorte in … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt