19.11.2013
aerokurier

Fünf AW169 für DubaiPolizei in Dubai fliegt auf AgustaWestland-Helikopterfamilie

Die Polizei von Dubai wird künftig mit dem leichten Intermediate Twinhelikopter AW169 von AgustaWestland unterwegs sein. Das Emirat entschied sich für die Beschaffung von fünf neuen Helikoptern des Musters.

AW169 für Polizei in Dubai

Die AW169 ist das kleinste Muster aus der neuen Helikopterfamilie von Augsta Westland; sie wird künftig Polizeieinsätze im Golfstaat Dubai fliegen. Foto und Copyright: AgustaWestland  

 

Mit Dubai City verfügt das Emirat Dubai am persischen Golf über die größte Metropole der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Zur polizeilichen Überwachung sowie für die Luftrettung und den VIP-Transport entschied sich Dubai jetzt, die neue AW169 von AgustaWestland zu beschaffen, was für den Helikopter in der 4,5-Tonnen-Klasse den Einstieg in den paramilitärischen Markt im Mittleren Osten bedeutet.

Die Entscheidung für das Muster des italienisch-britischen Herstellers basiert auf den positiven Erfahrungen mit der größeren AW139, die in den Staaten der VAE erfolgreich bereits in zahlreichen Segmenten im Einsatz ist. Zudem gehört das Muster AW169 zur neuen Helikopterfamilie bei AgustaWestland, mit gemeinsamer Technologie, der einheitlichen Cockpitauslegung, einem gemeinsamen maintenancekonzept sowie einem sehr hohen Sicherheitsstandard.

Laut AgustaWestland gehört die AW169 zu den modernsten und kosteneffizentesten Mustern ihrer Klasse und eignet sich gleichermaßen für Passagierverkehr, Offshore-Betrieb, EMS (Emergency Medical Service), SAR und Law Enforcement (Polizeiaufgaben).

Der Erstflug der AW169, die bis zu zehn Passagiere in einer komfortablen Kabine bei einer Reisegschwindigkeit von rund 260 km/h befördern kann, fand am 10. Mai 2012 statt; die erste Vorstellung des Helikopters war im Jahr 2010. Als Antrieb dienen zwei PW210A-Tiebwerke von Pratt & Whitney Canada mit je xxx shp Leistung

Die bisherigen Flugtests von vier Prototypen (mit 470 Flugstunden) sind nach Herstellerangaben völlig im vorgegebenen Zeitplan, so dass 2014 mit der Musterzulassung gerechnet wird. Zum EASA/FAA-Zertifzierungsprogramm gehören auch eine Reihe von Missionskits, Support- und Trainigssysteme sowie ein Fullflight Simulator.

Derzeit liegen AgustaWestland für die AW169 mehr als 100 Bestellungen von 30 Kunden aus zehn Nationen vor.  



Weitere interessante Inhalte
EBACE 2018 Leonardo AW169 für Mountain Flyers

01.06.2018 - Leonardo gab auf der EBACE bekannt, dass Mountain Flyers of Switzerland eine AW169 fürs VIP-Flüge ab Bern betreiben wird. … weiter

Ziviles Kipprotormuster Era wird erster US-Kunde für AW609

27.02.2018 - Auf der Heli-Expo verkündete Leonardo Helicopters, dass die Era Group 2020 zwei AW609 in Dienst stellen wird. … weiter

Konnektivität in der Luft wie am Boden RUAG entwickelt LTE-Verbindung für Hubschrauber

06.03.2017 - RUAG Aviation arbeitet derzeit an der Zulassung eines 4G/LTE System für Hubschrauber. Flugtests zeigten die „zuverlässige “ Verbindung zum 4G-Netz. … weiter

Heli-Expo 2017 Honeywell reduziert Prognose für Hubschrauber-Absatz

06.03.2017 - Am Vortag der Heli-Expo in Dallas hat Honeywell Aerospace seinen traditionellen Purchase Outlook veröffentlicht. Die Prognose für die nächsten fünf Jahre wurde um etwa 400 Hubschrauber gesenkt. … weiter

Zulassung durch Hersteller Leonardo RUAG-Service für AW139

06.12.2016 - RUAG Aviation hat für seine Schweizer Standorte Sion und Lugano den Status als autorisiertes Service Center für den AW139-Helikopter von Leonardo erhalten. … weiter


aerokurier 10/2018

aerokurier
10/2018
26.09.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Spacek SD-2: Leicht und flott
- Reportage: Great-Lakes-Reise
- Reportage: Segelflug-WM Hosin
- AirLeben: Grumman Albatross
- Praxis: Vergaserbrand
- Unfallanalyse: Lancair ES
- Motorflug: Knirps im Cockpit

- Special: 32 Seiten Business Aviation