28.02.2018
aerokurier

Airbus HelicoptersMetro Aviation kauft 25 EC145e

Auf der Heli-Expo gab Airbus Helicopters den Verkauf von 25 EC145e an Metro Aviation bekannt. Das Luftrettungsunternehmen wird die Helikopter in Shreveport auch ausrüsten.

EC145e Flug ca. 2016

Metro Aviation sieht in den USA einen guten Markt für die einfache und günstige Airbus Helicopters EC145e (Foto: Airbus Helicopters).  

 

Metro war der erste Kunde der Welt für die leichtere und kostengünstigere Version der EC145 (Ausführung mit konventionellem Heckrotor), als sie 2015 von Airbus Helicopters eingeführt wurde und erteilte damals einen Auftrag über sechs Hubschrauber.

Metro hat einen großen, unerschlossenen Markt für den Hubschrauber EC145e identifiziert. „Die Vielseitigkeit und der günstige Preis machen sie zu einer attraktiven Ergänzung für eine große Anzahl von Drehflügelflotten … ", sagte Mike Stanberry, President von Metro Aviation.

Die EC145e wurde zunächst nur für den Einsatz nach Sichtflugregeln (VFR) eingeführt und von Metro für Rettungs- und Verlegungsflüge sowie Arbeitseinsätze verwendet. Seitdem hat Metro in Zusammenarbeit mit Genesis Aerosystems ergänzende Musterzulassungen der Federal Aviation Administration für ein elektronisches VFR-Fluginstrumentensystem (EFIS) und ein Autopilot- und Stabilitätserweiterungssystem für die EC145e entwickelt. Die IFR-Zertifizierung (Instrument Flight Rules) wird noch in diesem Jahr erwartet.

Airbus Helicopters wird die EC145e in ihrem Endmontagewerk in Columbus, Miss bauen, wo auch die UH-72A Lakota für die US Army entsteht. Anschließend gehen sie zum Completion Center von Metro in Shreveport, La.

Die EC145e kombiniert die bekannten Merkmale der EC145 mit den Vorteilen einer vordefinierten Konfiguration - komplett mit einer speziellen Ausrüstungsliste - und eignet sich damit für Einsätze in den Bereichen Strafverfolgung, Luftrettung, Luftarbeit, Feuerbekämpfung und Personenbeförderung.

Die EC145e ist serienmäßig mit einem VFR-Bildschirmcockpit ausgestattet, das mit dem GPS- und Kommunikationssystem Garmin G500H und GTN 650 ausgestattet ist. Sie hat ein maximales Startgewicht von 3585 kg.



Weitere interessante Inhalte
Norsk Luftambulanse Airbus Helicopters liefert 200. H145 aus

02.05.2018 - Airbus Helicopters hat die 200. H145 ausgeliefert. Der Hubschrauber ging an Norsk Luftambulanse, einen Luftrettungsbetreiber in Norwegen, der seit langem Muster aus Donauwörth nutzt. … weiter

Trainingszentrum St. Augustin H145-Simulator bei der ADAC HEMS Academy

11.01.2018 - Nach der Zulassung durch das Luftfahrt-Bundesamt geht der neue H145 Full-Flight-Flugsimulator bei der ADAC HEMS Academy in St. Augustin in den Betrieb. … weiter

Flottenerneuerung geplant Rega setzt auf H145

09.12.2016 - Die schweizerische Rettungsflugwacht Rega hat den Kauf von sechs neuen Hubschraubern des Modells H145 beschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die sechs Hubschrauber inklusive medizinischer … weiter

Neue Hubschrauber Heli-Expo 2016 in Louisville

26.04.2016 - Trotz Talfahrt des Ölpreises schwächelt die Wirtschaft, auch der Hubschrauberabsatz ging 2015 um 20 Prozent zurück. Dennoch präsentierten sich die Hersteller auf der Heli-Expo mit neuen, innovativen … weiter

Tests bei HTM und Wiking Helicopter H145 demonstriert Offshore-Einsätze

08.02.2016 - Die etablierten Offshore-Hubschrauberbetreiber Wiking Helikopter Service und HTM Offshore konnten jüngst die H145 in wesentlichen Einsatzbereichen über dem Meer testen. … weiter


aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!