05.01.2015
aerokurier

RK-1 für Wintereinsätze abflugbereit Lawinensuchgerät für ARA Flugrettung in Österreich

Die Wintersportsaison in Österreichs Skigebieten ist in vollem Gange. Allerdings besteht derzeit auch ein vergrößertes Lawinenrisiko. Dafür erhielt der Fresacher Notarzthubschrauber RK-1 der ARA Flugrettung jetzt ein spezielles Lawinensuchgerät.

ARA Flugrettung mit Lawinensuchgerät

Die ARA Flugrettung, im Bild eine BK 117, kann über dem Skigebiet Goldeck jetzt ein Lawinensuchgerät einsetzen. Foto und Copyright: ARA Flugrettung  

 

Der in Fresach, in Kärnten, stationierte Notarzthubschrauber RK-1 der ARA Flugrettung ist an 365 Tagen im Jahr, jeweils von 7 Uhr bis Sonnenuntergang, im Einsatz und wird im Winter häufig in das Skigebiet Goldeck alarmiert. Die Besatzung des Helikopters, eine BK 117, bringt vor allem in der Wintersaison schnelle Hilfe für verletzte Sportler, vornehmlich Skifahrer.

Bei kritischen Wetterlagen, insbesondere nach starkem Schneefall oder bei Tauwetter, ist die Lawinengefahr in den Bergen besonders groß. Dafür wurde jetzt der Fresacher Rettungshubschrauber mit einem Detektor ausgerüstet, der hilft, Verschüttete schneller zu finden. Der Dektor wird von der Firma Recco kostenlos zur Verfügung gestellt. Zudem gibt es Schulungen für das fliegende Personal sowie technischen Support.

Der Helikopter ist zudem mit einer Rettungswinde ausgestattet sowie mit Schneebrettern, die ein Einsinken in tiefem Schnee verhindern. Und weil die Temperaturen in den Bergen oft sehr niedrig sein können, ist der Helikopter zusätzlich mit einem Heizaggregat ausgestattet, das die Temperatur innerhalb des Hubschraubers bei 10 bis 12 Grad C hält, und somit die Funktionsfähigkeit des medizinischen Equipments gewährleistet.

Die gemeinnützige ARA Flugrettungs GmbH mit Sitz in Klagenfurt wurde 2001 gegründet und betreibt in Österreich professionell Luftrettung mit Helikoptern als Teil der DRF Luftrettung.



Weitere interessante Inhalte
Luftrettung in Sachsen DRF erhält Zuschlag für Dresden und Bautzen

20.08.2018 - Im Rahmen der Neuauschreibung hat die Landesdirektion Sachsen die Konzession für die Primär-Luftrettung an den beiden Stationen Bautzen und Dresden an die DRF Luftrettung vergeben. Der Vertrag läuft … weiter

Airbus Helicopters Rega übernimmt ihre ersten H145

25.06.2018 - Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega nahm in Donauwörth die ersten zwei von insgesamt sechs neuen Rettungshelikoptern vom Typ H145 in Empfang. … weiter

Luftrettung in Österreich ARA Flugrettung mit H145 in Fresach

06.06.2018 - Die ARA Flugrettung stellte feierlich den neuen Notarzthubschrauber „RK-1“ vor. Die Airbus Helicopters H145 ist eine der beiden ersten ihres Typs, die in Österreich in Dienst gehen. … weiter

EBACE 2018 Debüt der Airbus Helicopters ACH130 in Genf

30.05.2018 - Airbus Helicopters zeigt auf der EBACE erstmals die ACH-Ausführung der H130. Si wird von Monacair betrieben. … weiter

Norsk Luftambulanse Airbus Helicopters liefert 200. H145 aus

02.05.2018 - Airbus Helicopters hat die 200. H145 ausgeliefert. Der Hubschrauber ging an Norsk Luftambulanse, einen Luftrettungsbetreiber in Norwegen, der seit langem Muster aus Donauwörth nutzt. … weiter


aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS