04.02.2015
aerokurier

Rot-weiße Rettungshubschrauber 35.368 mal im EinsatzJahresbilanz der DRF Luftrettung

Die Aufgabe der DRF Luftrettung ist es, Patienten schnellstmöglich notärztliche Hilfe zu bringen. Im Jahr 2014 haben das die rot-weißen Rettungshubschrauber 35.368 mal geleistet; das sind 536 Einsätze mehr als im Jahr 2013.

Bilanz 2014 DRF Luftrettung

Eine EC135 der DRF Luftrettung im Anflug auf einen Unfallort.
Foto und Copyright: Marcus Heinz/DRF Luftrettung  

 

Bei Herzinfarkten oder Schlaganfällen entscheiden Minuten über Leben und Tod. Beide Erkrankungen gehören zu denen, die im Jahr 2014 am häufigsten zur Alarmierung eines Rettungshubschraubers der DRF Luftrettung geführt haben. 

Darüber hinaus wurden Einsätze nach Verkehrs- und Freizeitunfällen von Inliner-, Fahrrad- oder Motorradfahrern geflogen sowie bei Grill- und Ertrinkungsunfällen von Kleinkindern.

Jeder vierte von der DRF Luftrettung versorgte Notfallpatient musste auch an Bord des Rettungshubschraubers schnellstmöglich in eine Klinik transportiert werden.

Da sich viele Kliniken auf bestimmte Krankheitsbilder spezialisiert haben, mussten bei rund einem Viertel aller Helikoptereinsätze die Patienten intensivmedizinisch betreut zwischen Kliniken befördert werden (Interhospitaltransfer). Teilweise erfolgte Einsätze (jeder fünfte) auch zu Nachtstunden; acht der insgesamt 28 bundesweiten Luftrettungszentren der DRF Luftrettung verfügen über Personal und Maschinen, die für Nacheinsätze lizensiert sind.  

Unter allen Stationen verbuchte der Standort Halle (Saale) die meisten Alarmierungen (1818) vor Karlsruhe (1666) und Rendsburg (1568). Die meisten Nacheinsätze (149) flog der in München stationierte Hrettungshelikopter der DRF Luftrettung.  

Im Verbund mit der Luxembourg Air Ambulance flogen die Ambulanzjets der DRF Luftrettung (mit 4 Learjet 35A und 2 Learjet 45) insgesamt 743 Einsätze in 87 Ländern weltweit. 

Die DRF Luftrettung ist gemeinnützig und trägt sich weitgelend aus der Unterstützung durch Förderer und Spenden. 



Weitere interessante Inhalte
Airbus Helicopters 150. H145 ausgeliefert

14.11.2017 - Helicopter Travel Munich (HTM) übernahm vor kurzem die insgesamt 150. bei Airbus Helicopters in Donauwörth gebaute H145. … weiter

Neuer Leichthubschrauber Bell 505 erhält EASA-Zulassung

12.11.2017 - Im Vorfeld der Dubai Airshow verkündete Bell Helicopter die lange erwartete europäische Zulassung für das neue Model 505, das als JetRanger-Nachfolger vermarktet wird. … weiter

Download Übersicht Pilotenlizenzen

26.10.2017 - Es ist nicht immer einfach, den Überblick im deutschen Lizenzdschungel der Pilotenlizenzen zu behalten. Die aerokurier-Redaktion hat daher alle relevanten Informationen zur SPL(UL), SPL, PPL(A), … weiter

Gelungene Premiere GyroJENA Fly-in

07.10.2017 - Ein Fly-in speziell für Tragschrauber – damit bot Schöngleina eine echte Premiere. Hersteller warteten mit Weltneuheiten auf, und auch das Programm ließ keine Langeweile aufkommen. … weiter

Luxaviation-Hubschrauberflotte verdoppelt sich Luxaviation Helicopters kauft Starspeed

13.09.2017 - Die luxemburgische Firma Luxaviation Helicopters hat das englische Unternehmen Starspeed aufgekauft und verfügt nun über 42 Helikopter. Starspeed bleibt weiterhin unter eigener Leitung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 11/2017

aerokurier
11/2017
25.10.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Schöngleina im Oldtimer-Fieber
- Pilot Report: Pipistrel Virus SW 121
- Jan Hagmann gewinnt Young Pilot Award
- Reportage: Flugbetrieb auf dem Eis
- Segelflug-EM in Lasham

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt