30.07.2014
aerokurier

Alarmierungen so oft wie nieHalbjahresbilanz 2014 der DRF Luftrettung

Mit 18326 Alarmierungen ist die Zahl der Einsätze für die DRF Luftrettung um sechs Prozent gestiegen. Die rot-weißen Luftretter wurden im Zeitraum Januar bis Juni 2014 so oft alarmiert wie nie zuvor.

DRF Luftrettung Halbjahresbilanz 2014

Eine DRF-EC135 im Einsatz. Foto und Copyright: DRF Luftrettung  

 

Baden-Württemberg ist das Bundesland, in dem die DRF Luftrettung die meisten Einsätze flog (4827), gefolgt von Bayern (3182) und Thüringen (1816). Bei den Einsätzen der Rettungshubschrauber liegt die Station in Halle an der Spitze. Die DRF-Helikopter flogen 918 mal. Auf dem zweiten Rang steht die Station in Karlsruhe mit 900 Einsätzen, gefolgt von Rendsburg mit 804 Einsätzen.

Den größten Teil der Notfallversorgung, mit zwölf Prozent aller Einsätze, machten auch in diesem Halbjahr wieder Schlaganfall-Patienten aus. Jedes Jahr erleiden rund 250.000 Menschen einen Schlaganfall. Je schneller diese Patientien notärztlich versorgt werden können, umso größer werden ihre Überlebenschancen.

Elf Prozent Anteil haben Verkehrsunfälle in der Unfallstatistik der DRF Luftrettung, Verletzungen im häuslichen Bereich oder in der Freizeit machen rund zehn Prozent aller Einsätze aus. 

Da sich Krankenhäuser immer mehr auf bestimmte Krankheitsbilder spezialisieren, kommt dem Interhospitaltransfer auch immer mehr Bedeutung zu. In rund 23 Prozent aller Fälle wurden Intensivpatienten von den rot-weißen Helikoptern der DRF Luftrettung von Klinik zu Klinik transportiert.

Die DRF Luftrettung betreibt derzeit 28 Stationen in Deutschland und zwei in Österreich. An acht Stationen sind die Helikopter rund um die Uhr einsatzbereit. Ergänzend dazu setzt die Organisation auch eigene Ambulanzflugzeuge ein.



Weitere interessante Inhalte
Airbus Helicopters Rega übernimmt ihre ersten H145

25.06.2018 - Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega nahm in Donauwörth die ersten zwei von insgesamt sechs neuen Rettungshelikoptern vom Typ H145 in Empfang. … weiter

Den neuen Fünfsitzer erleben Bell 505 Jet Ranger X auf Tournee

25.06.2018 - Am Flughafen Mönchengladbach hat der Helikopter-Hersteller Bell seinen neuen Fünfsitzer 505 Jet Ranger X erstmals deutschen Kunden und Interessenten vorgestellt. Gastgeber war Rheinland Air Service. … weiter

Autorisiertes Bell Service Center in Sion RUAG kann Bell 505 warten

07.06.2018 - Als einer der ersten Helikopter-Dienstleister in Europa erhielt RUAG Aviation die Zulassung von Bell für die Wartung des Modells 505 JetRanger X in Sion. … weiter

Luftrettung in Österreich ARA Flugrettung mit H145 in Fresach

06.06.2018 - Die ARA Flugrettung stellte feierlich den neuen Notarzthubschrauber „RK-1“ vor. Die Airbus Helicopters H145 ist eine der beiden ersten ihres Typs, die in Österreich in Dienst gehen. … weiter

EBACE 2018 Leonardo AW169 für Mountain Flyers

01.06.2018 - Leonardo gab auf der EBACE bekannt, dass Mountain Flyers of Switzerland eine AW169 fürs VIP-Flüge ab Bern betreiben wird. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb