30.07.2014
aerokurier

Alarmierungen so oft wie nieHalbjahresbilanz 2014 der DRF Luftrettung

Mit 18326 Alarmierungen ist die Zahl der Einsätze für die DRF Luftrettung um sechs Prozent gestiegen. Die rot-weißen Luftretter wurden im Zeitraum Januar bis Juni 2014 so oft alarmiert wie nie zuvor.

DRF Luftrettung Halbjahresbilanz 2014

Eine DRF-EC135 im Einsatz. Foto und Copyright: DRF Luftrettung  

 

Baden-Württemberg ist das Bundesland, in dem die DRF Luftrettung die meisten Einsätze flog (4827), gefolgt von Bayern (3182) und Thüringen (1816). Bei den Einsätzen der Rettungshubschrauber liegt die Station in Halle an der Spitze. Die DRF-Helikopter flogen 918 mal. Auf dem zweiten Rang steht die Station in Karlsruhe mit 900 Einsätzen, gefolgt von Rendsburg mit 804 Einsätzen.

Den größten Teil der Notfallversorgung, mit zwölf Prozent aller Einsätze, machten auch in diesem Halbjahr wieder Schlaganfall-Patienten aus. Jedes Jahr erleiden rund 250.000 Menschen einen Schlaganfall. Je schneller diese Patientien notärztlich versorgt werden können, umso größer werden ihre Überlebenschancen.

Elf Prozent Anteil haben Verkehrsunfälle in der Unfallstatistik der DRF Luftrettung, Verletzungen im häuslichen Bereich oder in der Freizeit machen rund zehn Prozent aller Einsätze aus. 

Da sich Krankenhäuser immer mehr auf bestimmte Krankheitsbilder spezialisieren, kommt dem Interhospitaltransfer auch immer mehr Bedeutung zu. In rund 23 Prozent aller Fälle wurden Intensivpatienten von den rot-weißen Helikoptern der DRF Luftrettung von Klinik zu Klinik transportiert.

Die DRF Luftrettung betreibt derzeit 28 Stationen in Deutschland und zwei in Österreich. An acht Stationen sind die Helikopter rund um die Uhr einsatzbereit. Ergänzend dazu setzt die Organisation auch eigene Ambulanzflugzeuge ein.



Weitere interessante Inhalte
Gelungene Premiere GyroJENA Fly-in

07.10.2017 - Ein Fly-in speziell für Tragschrauber – damit bot Schöngleina eine echte Premiere. Hersteller warteten mit Weltneuheiten auf, und auch das Programm ließ keine Langeweile aufkommen. … weiter

Luxaviation-Hubschrauberflotte verdoppelt sich Luxaviation Helicopters kauft Starspeed

13.09.2017 - Die luxemburgische Firma Luxaviation Helicopters hat das englische Unternehmen Starspeed aufgekauft und verfügt nun über 42 Helikopter. Starspeed bleibt weiterhin unter eigener Leitung. … weiter

Firmenporträt BHS Helicopterservice GmbH: Starke Partner

25.08.2017 - Luxuriös und flexibel mit dem Heli reisen – BHS ist auf VIP-Flüge spezialisiert. Seit etwa einem Jahr ist das Bamberger Unternehmen offiziell als Außenstelle von DC Aviation tätig. … weiter

Musterwechsel in Österreich ARA Flugrettung bekommt H145

15.08.2017 - Ab April 2018 ist die ARA Flugrettung die Erste in Österreich, die den modernen Hubschraubertyp nutzt. Die in Reutte (Tirol) und Fresach(Kärnten) stationierten H145 sollen vielfältiger einsetzbar sein … weiter

Flug-Lizenzen Hubschrauber: Senkrechtstart ins Vergnügen

01.08.2017 - Hubschrauber sind die Arbeitstiere der Luftfahrt und im Rettungswesen, in Polizei- und Militäreinsätzen, aber auch im Tourismus unverzichtbar geworden. Die aktuelle Folge der Lizenzübersicht-Serie … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt