11.03.2015
aerokurier

Die Cabri G2 in Deutschland Spitzenposition bei der Helikopter-Basisschulung

Die Cabri G2 ist derzeit der einzige Hubschrauber mit Kolbenmotor, der in Europa entwickelt und gebaut wird. Und Deutschland nimmt den Spitzenplatz beim Flugbetrieb ein. 16 Maschinen des Typs fliegen hierzulande, vornehmlich als Trainingshubschrauber.

Guimbal Cabri G2

In Deutschland fliegen derzeit die meisten Cabri G2, vornehmlich in der Basisschulung. Foto und Copyright: Guimbal - Moret  

 

Der Franzose Bruno Guimbal war über viele Jahre Entwicklungsingenieur bei Eurocopter (heute Airbus Helicopters); er war maßgeblich am EC120-Programm (heute H120) beteiligt. Als er das Unternehmen verließ, nahm er eine Idee mit: Er wollte einen kompakten Kolbenhubschrauber bauen. Daraus entstand die leichte, zweisitzige Cabri G2, die anstelle eines Heckrotors einen Fenestron (ummantelten Fan) beseitzt, exakt wie die großen Vorbilder aus Marignane. 

Seit 2014 tummelt sich nun Hélicoptères Guimbal auch auf dem US-Markt, einige Flugschulen haben das kompakte und kostengünstige Muster fürs Training entdeckt, und sich für die Anschaffung des kleinen Franzosen entschieden.

Auf der Heli-Expo 2015, die Anfang März in Orlando, Florida, stattfand, gab Firmenchef Bruno Guimbal bekannt, dass sein Helikopter nun auch die FAA-Zulassung erhalten habe. Zudem sei er stolz darauf, dass sein Unternehmen, das in Aix-en-Provence, nahe dem Heimatstandort von Airbus Helicopters angesiedelt ist (Marseille-Marignane), der einzige Hersteller von Kolbenmotor-angetriebenen Helikoptern in Europa sei.

Und noch eine News gab`s: Deutschland ist derzeit führend beim Flugbetrieb mit der Cabri G2. 16 Maschinen des Typs sind hier zugelassen, in Frankreich sind es derzeit 8. Bei den Staaten außerhalb Eurpoas führt Neuseeland mit 14 zugelassenen Cabri G2. Bei der Flottenstatistik entfallen 90 Prozent aller Flüge auf die Schulung. Bisher gab es keine Totalverluste mit dem Muster, und keine Verletzten.

Derzeit fliegen 96 Cabri G2 in 22 Ländern weltweit; für 2015 liegen Guimbal 75 neue Bestellungen von 13 Kunden weltweit vor.



Weitere interessante Inhalte
Autorisiertes Bell Service Center in Sion RUAG kann Bell 505 warten

07.06.2018 - Als einer der ersten Helikopter-Dienstleister in Europa erhielt RUAG Aviation die Zulassung von Bell für die Wartung des Modells 505 JetRanger X in Sion. … weiter

Luftrettung in Österreich ARA Flugrettung mit H145 in Fresach

06.06.2018 - Die ARA Flugrettung stellte feierlich den neuen Notarzthubschrauber „RK-1“ vor. Die Airbus Helicopters H145 ist eine der beiden ersten ihres Typs, die in Österreich in Dienst gehen. … weiter

EBACE 2018 Leonardo AW169 für Mountain Flyers

01.06.2018 - Leonardo gab auf der EBACE bekannt, dass Mountain Flyers of Switzerland eine AW169 fürs VIP-Flüge ab Bern betreiben wird. … weiter

EBACE 2018 Debüt der Airbus Helicopters ACH130 in Genf

30.05.2018 - Airbus Helicopters zeigt auf der EBACE erstmals die ACH-Ausführung der H130. Si wird von Monacair betrieben. … weiter

Norsk Luftambulanse Airbus Helicopters liefert 200. H145 aus

02.05.2018 - Airbus Helicopters hat die 200. H145 ausgeliefert. Der Hubschrauber ging an Norsk Luftambulanse, einen Luftrettungsbetreiber in Norwegen, der seit langem Muster aus Donauwörth nutzt. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb