02.07.2015
aerokurier

Auf dem Testgelände von Bell Helicopter in AmarilloBell 525 Relentless absolviert Erstflug

Der Super-Medium-Helikopter Bell 525 startete im texanischen Amarillo zu seinem erfolgreichen Erstflug. Der Helikopter ist der erste kommerzielle Helikopter mit Fly-by-Wire-Steuerung.

Bell 525 Relentless Erstflug

In Amarillo, Texas, startete die Bell 525 Relentless am 1. Juli 2015 zum erfolgreichen Erstflug. Foto und Copyright: Bell Helicopter  

 

An Bord der Bell 525, die den Beinamen "Relentless" (zu deutsch: unnachgiebig) trägt, waren die beiden Testpiloten Troy Caudill und Jeff Greenwood. Sie äußerten sich nach dem erfolgreichen Flug auf dem bell-testgelände in Amarillo, Texas, sehr positiv über den Helikopter, der 2012 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt worden war.

Jeff Greenwood: "Der erste Testflug begann mit langsamem Schwebeflug und einigen Manövern, die in einen stationären Hoverflug mündeten. Dann testeten wir Langsamflugeigenschaften bei Windspitzen bis zu 20 Knoten."

"Die Bell 525 reagierte heute extrem gut", sagte Troy Caudill. Ich bin sehr stolz, ein Teil der Entwicklung dieses fortschritttlichen Fluggeräts zu sein und kann helfen, die Zukunft des Drehflüglers mit zu definieren."

Die Bell 525 wurde unter dem Einfluss eines Customer Advisory Panels entwickelt, als ein Fluggerät, das die künftigen Bedingungen in puncto sicheren Flugbetrieb, Zuladung und Reichweite, Kabinenkomfort, Konfigurationsauslegung und Zuverlässigkeit erfüllt.

Eines der herausragenden Merkmale des Super-Medium-Twins ist die Leistungsfähigkeit mit maximalem Startgewicht beim Betrieb unter CAT-A-Starts und -Landungen von und auf Helipads. Der Helikopter ist ausgelegt auf den Transport von bis zu 16 Passagieren (bei einer Zweier-Crew im Cockpit). Angetrieben wird er von zwei CT7-2F12-Triebwerken von GE Aviation. 

Mehr als 60 Kaufabsichtserklärungen liegen Bell Helicopter für das neue Muster vor. Zudem ist die Relentless der erste kommerzielle Helikopter der Fly-by-Wire fliegen wird. Die Pilotenarbeit im Cockpit wird erleichtert durch eine integrierte Touch Screen Avionik (Garmin G5000H), die speziell für Helikopter weiterentwickelt wurde.



Weitere interessante Inhalte
Den neuen Fünfsitzer erleben Bell 505 Jet Ranger X auf Tournee

25.06.2018 - Am Flughafen Mönchengladbach hat der Helikopter-Hersteller Bell seinen neuen Fünfsitzer 505 Jet Ranger X erstmals deutschen Kunden und Interessenten vorgestellt. Gastgeber war Rheinland Air Service. … weiter

Autorisiertes Bell Service Center in Sion RUAG kann Bell 505 warten

07.06.2018 - Als einer der ersten Helikopter-Dienstleister in Europa erhielt RUAG Aviation die Zulassung von Bell für die Wartung des Modells 505 JetRanger X in Sion. … weiter

Heli-Expo 2018 in Las Vegas Bell stellt 407GXi vor

27.02.2018 - Drei Jahre nach der Einführung der 407GXP präsentierte Bell auf der Heli-Expo das neue Modell 407GXi mit neuer Avionik, verbessertem Triebwerk und neuen Optionen für die Innenausstattung. … weiter

„Erweiterte Vision für die Zukunft“ Bell Helicopter wird zu Bell

23.02.2018 - Bell Helicopter, ein Unternehmen der Textron Inc. firmiert künftig nur noch als "Bell" firmiert. Die neue Markenstrategie und das neue Logo „verkörpern die Idee, die vertikale Dimension zugänglicher … weiter

Neuer Leichthubschrauber Bell 505 erhält EASA-Zulassung

12.11.2017 - Im Vorfeld der Dubai Airshow verkündete Bell Helicopter die lange erwartete europäische Zulassung für das neue Model 505, das als JetRanger-Nachfolger vermarktet wird. … weiter


aerokurier 08/2018

aerokurier
08/2018
25.07.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Jak-110: Die Geschichte eines komplett verrückten Projekts
- Reportage: Zoute Air Trophy
- Motorflug: 50 Jahre Piper Germany
- Segelflug: Wie fliegt der Ventus 3M?