24.07.2013
aerokurier

AW 189 für SAR-Dienste in Großbritannien AgustaWestlandAW 189 für SAR-Dienste in Großbritannien

AgustaWestland liefert elf AW 189 in SAR-Version an den britischen Helikopterbetreiber Bristow. Dieser wird im Rahmen eines Contracts mit dem britischen Transportministerium den Such- und Rettungsdienst über dem Hoheitsgebiet Großbritanniens sicherstellen.

AgustaWestland AW 189 PT4

Die AW 189 bewegt sich in der 8-Tonnen-Klasse und wird ab 2015 SAR-Aufgaben für Bristow in Großbritannien wahrnehmen. Foto und ©: AgustaWestland  

 

Der Vertrag, mit einem Finanzvolumen von 275 Millionen Euro, beinhaltet neben der Lieferung von elf Helikoptern auch das Pilotentraining auf dem Muster, die Maintenance sowie den Support Service. AgustaWestland, ein italienisch-britisches Unternehmen der Finmeccanica-Gruppe, baut die Helikopter in seinem Werk im englischen Yeovil und liefert die Maschinen zwischen 2015 und 2017 aus.

Bristow Helicopters Ltd., eine Tochter der weltweit agierenden Bristow Group, und Spezilalist für Offshore-Einsätze, erhielt im März 2013 vom UK Department for Transport (Verkehrsministerium) einen Zehn-Jahres-Vertrag zur Sicherstellung des Such- und Rettungsdienst (SAR) für Großbritannien und die Küstengebiete der Britischen Inseln. Als Muster war die AW 189 in der SAR-Version als eine der zentralen Plattformen für das britische SAR-Programm ausgewählt worden.

Daniele Romiti, CEO von AgustaWestland, betonte, dass dies ein prestigeträchtiger Vertrag sei und die AW 189 sich ideal für diese anspruchsvolle Rolle eigne. Der Erfolg in der SAR-Aufgabe sei auch maßgebend für den weltweiten Erfolg des Musters in der Zukunft.

Die AW 189 SAR ist das jüngste Mitglied der Helikopterfamilie von AgustaWestland, gemeinsam mit der AW 169 und der sehr erfolgreichen AW 139. Die Helikopter haben ein gemeinsames Cockpitkonzept, die gleiche Flugcharakteristik sowie gleiche Sicherheitsstandards. Die AW 189 fliegt in der 8-Tonnen-Klasse.

Bristow ist ein langjähriger AgustaWestland-Kunde; er betreibt bisher die AW 139 und orderte als einer der Erstkunden die AW 189 für Offshore-Einsätze in Diensten der Öl- und Gasindustrie.

Der Erstflug der AW 189 fand am 22. Dezember 2011 statt. Bisher liegen AgustaWestland 80 Aufträge und Kaufabsichtserklärungen vor. 



Weitere interessante Inhalte
EBACE 2018 Leonardo AW169 für Mountain Flyers

01.06.2018 - Leonardo gab auf der EBACE bekannt, dass Mountain Flyers of Switzerland eine AW169 fürs VIP-Flüge ab Bern betreiben wird. … weiter

Ziviles Kipprotormuster Era wird erster US-Kunde für AW609

27.02.2018 - Auf der Heli-Expo verkündete Leonardo Helicopters, dass die Era Group 2020 zwei AW609 in Dienst stellen wird. … weiter

Konnektivität in der Luft wie am Boden RUAG entwickelt LTE-Verbindung für Hubschrauber

06.03.2017 - RUAG Aviation arbeitet derzeit an der Zulassung eines 4G/LTE System für Hubschrauber. Flugtests zeigten die „zuverlässige “ Verbindung zum 4G-Netz. … weiter

Heli-Expo 2017 Honeywell reduziert Prognose für Hubschrauber-Absatz

06.03.2017 - Am Vortag der Heli-Expo in Dallas hat Honeywell Aerospace seinen traditionellen Purchase Outlook veröffentlicht. Die Prognose für die nächsten fünf Jahre wurde um etwa 400 Hubschrauber gesenkt. … weiter

Zulassung durch Hersteller Leonardo RUAG-Service für AW139

06.12.2016 - RUAG Aviation hat für seine Schweizer Standorte Sion und Lugano den Status als autorisiertes Service Center für den AW139-Helikopter von Leonardo erhalten. … weiter


aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!