14.08.2015
aerokurier

Hubschrauber-Weltmeisterschaft in Polen Auftakt in Przyleb

Der erste Wettbewerb bei der Helikopter-WM in Westpolen steht unmittelbar bevor, und die deutsche Mannschaft samt Begleit-Tross ist bestens gerüstet für die Nationenwertung, bei der durchaus ein Medaillenplatz herausspringen kann.

Helikopter WM 2015 Polen

Die Polen sind Gastgeber der 15. Hubschrauber-WM. Die meisten Teams fliegen während des viertägigen Wettbewerbs auf dem Helikoptermuster R44. Foto und Copyright: DHC  

 

Der Weg nach Polen ist lang, insbesondere, wenn man aus dem Südwesten Deutschlands anreist. So geht es Martin Eigner und seinem Co Thorsten Strohmeier. Während der Pilot die R44 direkt nach Przyleb (Zielona Gora) in Westpolen überführt, folgt Strohmeier gemeinsam mit der Teamkapitänin Bettina Schleidt auf dem etwas länderen Landweg im Auto. Auch die beiden Nachwuchsteams Sebastian Fuhr/Felix Michnacs sowie Frederik Weiß/Helmut Brandt haben das Ziel inzwischen erreicht. Mehr als 30 Grad C erwarten alle Mannschaften. Marcel Stegmüller, der diesmal nicht mit seinem angestammten Co an den Start geht, sondern mit Michael Schauff, dem deutschen Delegationsleiter, chartert in Polen eine R22 an. Außerdem sind Andreas Seyfert/Benno Schultz sowie Andreas Rübner/Holger Wollf am Start für Team Germany, letztere haben die kürzste Anreise: sie kommen mit ihrer roten R44 aus Leipzig.

Die sechs deutschen Crews sind diesmal allesamt männlich, nach vielen Jahren ist 2015 keine Damemannschaft dabei. Die insgesamt 98 teilnehmenden Mannschaften kommen aus zwölf Nationen: aus Österreich, Belgien, China, Deutschland, Großbritannien, Polen, Russland, Schweiz, Tschechien, Weißrussland und Ukraine. Außerdem starten zwei internaltione Teams aus Österreich/Deutschalnd und Großbritannien/Macau.

 Als deutscher Schiedsrichter fungiert auch diesmal wieder der erfahrene Lothar Oehler, der bei der Hubschrauber-WM 1981 in Polen als Pilot mitflog (damals noch militärisch) und in der Navigation Rang eins belegte. Bei der Eröffnungsfeier in Przyleb traf er zufällig einen polnischen Piloten, der damals sein direkter Gegner im Wettbewerb war.

Der bekannteste WM-Teilnehmer 2015 ist der österreichische Skispringer Thomas Morgenstern, der im Team Austria zum ersten Mal  bei einem inetrnationalen Wettbewerb dabei ist.

Geflogen werden Navigation, Precion, Slalom, Fender Rigging, Freestyle und Helicopter Race. Das FAI-Regelwerk wurde verändert: So treten bei den Events, die am Platz geflogen werden, Teams jeweils im direkte Vergleich parallel gegeneinander an. nait haben die zuschauer mehr Möfglichkeiten Unterschiede erkennen zu können, zudem ist das erheblich spannender fürs Publikum ebenso wie für die Teilnehmer. 



Weitere interessante Inhalte
„Erweiterte Vision für die Zukunft“ Bell Helicopter wird zu Bell

23.02.2018 - Bell Helicopter, ein Unternehmen der Textron Inc. firmiert künftig nur noch als "Bell" firmiert. Die neue Markenstrategie und das neue Logo „verkörpern die Idee, die vertikale Dimension zugänglicher … weiter

Luftrettungsbilanz 2017 Die Rega fliegt mehr Einsätze

22.02.2018 - Mit 15958 Einsätzen war die Rega 2017 so gefragt wie noch nie – sowohl im In- als auch im Ausland. Das entspricht einem Einsatz alle 33 Minuten. … weiter

Luftrettung des Zivilschutzes Bilanz 2017: „Retter in Orange“ fliegen mehr als 15000 Einsätze

15.02.2018 - Die orangefarbenen Hubschrauber des Zivilschutzes sind im vergangenen Jahr 15571 Einsätze geflogen und haben 4281 Patienten transportiert. Insgesamt waren die Retter 5179 Flugstunden in der Luft. … weiter

Bilanz 2017 2700 Einsätze der Johanniter Luftrettung

09.02.2018 - Die Johanniter Luftrettung hat ihre Bilanz für das Jahr 2017 vorgelegt. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 2700 Einsätze absolviert. Damit waren die Hubschrauber, die sich auf fünf Standorte in … weiter

Unfall Rettungshubschrauber kollidiert mit Kleinflugzeug

23.01.2018 - Am Dienstagmittag ist ein Hubschrauber der DRF Luftrettung in der Nähe von Philippsburg (Kreis Karlsruhe) mit einem Kleinflugzeug kollidiert. Bei dem Absturz sind alle vier Insassen der beiden … weiter


aerokurier 02/2018

aerokurier
02/2018
24.01.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Pilatus PC-12 NG
- Restaurierung Super Cub
- Fluzeugreport RV-4
- Cessna und die Zukunft
- Leserwahl 2018
- Tragschrauber mit Kamera
- Segelflug Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt