13.08.2014
aerokurier

Meilenstein für Ulan-Ude Aviation Plant 850. Mi-171 wird in Brasilien fliegen

Bei der Fusball-WM konnte Brasilien nicht den gewünschten Erfolg erzielen, wie ja hinlänglich bekannt ist. Dafür macht Brasilien in der Helikopterszene von sich reden: Nach der 200. Bell 429, die an einen brasilianischen Kunden geht, wird nun auch die 850. Mi-171 bald in dem südamerikanischen Land fliegen.

850. Mi-171 für Brasilien

Die 850. Mi-171, eine Mi 171A1, geht an einen brasilianischen Betreiber. Foto und Copyright: Russian Helicopters  

 

Ulan-Ude Aviation Plant (UUAP), eine Tochter des halbstaatlichen Helikopterhersteller- und Entwicklungs-Konsortiums Russian Helicopters, hat seinen 850. Helikopter aus der Mi-171-Produktion fertiggestellt. Der schwere, zweimotorige Helikopter, eine Mi-171A1, geht an den kommerziellen Betreiber Atlas Taxi Aero in Brasilien. Bei der Mi-171A1 handelt es sich um die jüngste kommerzielle Entwicklung des Erfolgsmusters Mi-8/17. 

Die brasiliansche Musterzulasung für die Mi-171A1 wurde bereits 2005 erteilt. Brasiliens nationale Ölgesellschaft Petrobas nutzt die Mi-171A1 zur Unterstützung von Ölbohrungen im brasilianischen Regenwald. Dabei bewies das Muster bisher große Zuverlässigkeit und Effizienz. In nur einem Jahr flog allein eine Maschine 1000 Stunden und transportierte dabei als Außenlast mehr als 600 Tonnen Fracht, vornehmlich Bohrausrüstungen.

Atlas Taxi Aero betreibt bereits das russische Muster Ka-62 sowie die AW139 von Agustawestland und die S-76 von Sikorsky.

Der Bau des 850. Mi-171-Helikopters fällt zusammen mit dem 75. Geburtstag von UUAP. Die Fertigung in Ulan-Ude geht zurück bis ins Jahr 1939, als dort, im Werk Nummer 99, Kolbenmotoren für Kampfflugzeuge und Bomber repariert und überholt wurden.  Während des Zweiten Weltkriegs produzierte Ulan-Ude verschiedene Kampfflugzeugmodelle. Die Produktion von Helikoptern begann 1956 mit der Ka-15. Es folgten Ka-18 und Ka-25. Im Jahr 1980 begann die Fertigung der Mi-8/17 Serie. Heute baut UUAP verschiedene Modelle der Mi-8/17, inklusive der kommerziellen Mi-8AMT, Mi-171, Mi-171A1 und Mi-171E. Der Bau von Prototypen der neuen Mi-172A2 ist in Vorbereitung.



Weitere interessante Inhalte
Gelungene Premiere GyroJENA Fly-in

07.10.2017 - Ein Fly-in speziell für Tragschrauber – damit bot Schöngleina eine echte Premiere. Hersteller warteten mit Weltneuheiten auf, und auch das Programm ließ keine Langeweile aufkommen. … weiter

Luxaviation-Hubschrauberflotte verdoppelt sich Luxaviation Helicopters kauft Starspeed

13.09.2017 - Die luxemburgische Firma Luxaviation Helicopters hat das englische Unternehmen Starspeed aufgekauft und verfügt nun über 42 Helikopter. Starspeed bleibt weiterhin unter eigener Leitung. … weiter

Firmenporträt BHS Helicopterservice GmbH: Starke Partner

25.08.2017 - Luxuriös und flexibel mit dem Heli reisen – BHS ist auf VIP-Flüge spezialisiert. Seit etwa einem Jahr ist das Bamberger Unternehmen offiziell als Außenstelle von DC Aviation tätig. … weiter

Musterwechsel in Österreich ARA Flugrettung bekommt H145

15.08.2017 - Ab April 2018 ist die ARA Flugrettung die Erste in Österreich, die den modernen Hubschraubertyp nutzt. Die in Reutte (Tirol) und Fresach(Kärnten) stationierten H145 sollen vielfältiger einsetzbar sein … weiter

Flug-Lizenzen Hubschrauber: Senkrechtstart ins Vergnügen

01.08.2017 - Hubschrauber sind die Arbeitstiere der Luftfahrt und im Rettungswesen, in Polizei- und Militäreinsätzen, aber auch im Tourismus unverzichtbar geworden. Die aktuelle Folge der Lizenzübersicht-Serie … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt