03.01.2014
aerokurier

Helikopter und Ambulanzjets aus der Schweiz transportieren Unfallopfer 130 Rega-Einsätze zum Jahreswechsel

Die Rega, schweizerische Luftrettungsorganisation, verbuchte allein zwischen Sylvester 2013 und dem 2. Januar des neuen Jahres 130 Einsätze. Skiunfälle in den Bergen und die Repatriierung von zwei Unfallopfen aus Südamerika führten zu äußerst arbeitsreichen Tagen für die Helikopter- und Ambulanzjet-Besatzungen.

Rega Helikopter im Hochgebirgseinsatz

Die schweizerische Luftrettungsorganisation Rega setzt die leistungsstarke EC145 von Airbus Helicopters (ehemals Eurocopter) für die Primärrettung ein. Foto und Copyright: Rega  

 

Während eine Schlechtwetterfront über der Schweiz der Rega und ihren Helikopterbesatzungen ruhige Weihnachtstage bescherte, hatten die Luftretter in den europäischen Alpenregionen zwischen Sylvester und dem 2. Januar Hochkonjunktur. 130 mal wurden allein die Helikopter der Rega angefordert, davon galten  66 Einsatzflüge der Bergung beziehungsweise dem schnellen Transport von Wintersportopfern, vornehmlich nach Skiunfällen in den Bergen. Jüngst hatte auch der Helikoptertransport von Michael Schumacher für Aufsehen gesorgt. Der mehrfache Formel-1-Weltmeister war nach seinem Skiunfall binnen weniger Minuten mit einem französischen Retttungshubschrauber von der Piste ins Krankenhaus geflogen worden.  

Besonders spektakulär gestaltete sich auch ein Einsatz für die Ambulanzjet-Flotte der Rega. Der Jet mit der kennung HB-JRB, eine von insgesamt drei Bombardier Challenger 604, brach am 2. Januar zu einem Flug nach Ushuaia, in Feuerland auf. Am südlichsten Punkt Argentiniens war ein Schweizer Bürger verunglückt. Mit demselben Flug wird auch ein zweiter Schweizer zurückgeholt. Er war in Bogota, Kolumbien, verunglückt. Der Jet mit den beiden Verletzten wird am am 5. Januar in Zürich-Kloten zurückerwartet.  



Weitere interessante Inhalte
Bell-Projekt „Nexus“ auf der CES Per Flugtaxi staufrei in den Feierabend

10.01.2019 - Der Verkehr in den Metropolen der Welt wird immer dichter – da bietet sich der Luftweg als Lösung an. Auf der Consumer Electronics Show (CES) CES in Las Vegas präsentiert Bell nun erstmals ein … weiter

Schwimmer von DART Aerospace Sicherheitsplus für Bell 505 Jet Ranger X

20.12.2018 - DART Aerospace hat eigens für die neue Bell 505 Jet Ranger X ein Emergency Float System (EFS) entwickelt. … weiter

Hubschrauber ist eingetroffen DRF Luftrettung übernimmt Station in Bautzen

20.12.2018 - Die DRF Luftrettung übernimmt zum Jahreswechsel die Station in Bautzen (Sachsen). Am 19. Dezember ist der rot-weiße Hubschrauber, der künftig als Christoph 62 starten wird, vor Ort eingetroffen. … weiter

Airbus Helicopters Erste H160 in Serienausführung hebt ab

18.12.2018 - Airbus Helicopters hat in Marignane mit der Flugerprobung der ersten H160 in Serienkonfiguration begonnen. Der Hubschrauber wird 2020 an den Erstkunden Babcock ausgeliefert. … weiter

Polnische Luftwaffe setzt auf Robinson R44 Raven II für die Pilotenausbildung

17.12.2018 - Die Universität der polnischen Luftwaffe hat von Robinson zwei Hubschrauber des Typs R44 Raven II übernommen. Die Helis kommen bei der Ausbildung des Pilotennachwuchses zum Einsatz. … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance