14.01.2015
aerokurier

Gute Nachrichten von der Ostseeküste Sierksdorf bleibt offen – und wird schöner!

Die Schließungspläne sind vom Tisch, Sierksdorf/Hof Altona (EDXT) bleibt nun doch geöffnet. Möglich macht’s eine neu gegründete Betreibergesellschaft. Diese möchte den Sonderlandeplatz an der Ostsee jetzt noch attraktiver machen.

Flugplatz Sierksdorf von oben

Eingebettet in eine traumhafte Küstenlandschaft liegt der Flugplatz Sierksdorf/Hof Altona. Foto und Copyright: Günter Hartmann  

 

Im Herbst 2014 standen die Zeichen für den Flugplatz noch schlecht. Zwischen dem dort ansässigen Verein, der Ostholsteiner Aero-Club, und der Grundstückseigentümerin Susanne Brelowski war es in der Vergangenheit immer wieder zu Reibereien gekommen. Zuletzt hatte Brelowski den Pachtvertrag mit dem Verein zum 31. Dezember 2014 fristgerecht gekündigt. Der Verein hatte die eigene Cessna 172 bereits nach Lübeck verlegt.

In letzter Minute hat sich nun doch noch eine Lösung ergeben. Pilot Carsten Korff – er ist selbst nicht Mitglied im Verein – hat gemeinsam mit Susanne Brelowski und ihrem Sohn Till eine Betreibergesellschaft gegründet.

Gemeinsames Ziel ist es jetzt, den Platz zu erhalten und zu verschönern. „Wir möchten Sierksdorf zum Wohlfühlplatz machen, zu dem die Leute gerne kommen“, sagt Corff im Gespräch mit dem aerokurier. Das Bistro soll renoviert und das Gelände mit seiner 500 Meter langen Grasbahn verschönert werden. Mittelfristig soll auch eine neue Halle gebaut werden, um mehr Piloten eine fliegerische Heimat zu bieten. Der Verein darf ebenfalls am Platz bleiben.

Der Sonderlandeplatz Sierksdorf ist eines der Top-Ziele an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste. Nebenan liegt der Hansapark, es ist nicht weit nach Timmendorfer Strand oder Travemünde. Das Meer ist in einem ausgedehnten Spaziergang zu erreichen.

Ansprechpartner für Piloten, die anfliegen möchten, ist Carsten Korff, E-Mail: carsten.korff@web.de

Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Bald ein Flugziel weniger? Flugplatz Sierksdorf vor dem Aus

24.10.2014 - Dicke Luft an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste: Der Sonderlandeplatz Sierksdorf/Hof Altona (EDXT) könnte zum Jahresende schließen. Hintergrund sind Unstimmigkeiten zwischen dem Verein und der … weiter

Atlas Air Service liefert neuen Emrbaer-Jet aus Phenom 300E für PAD Aviation Service

18.10.2018 - Atlas Air Service hat in Bremen eine neue Embraer Phenom 300E an einen Kunden aus Deutschland ausgeliefert. Der Business Jet ist ab sofort bei PAD Aviation Service in Paderborn stationiert. … weiter

Ehrung auf der NBAA-BACE in Florida Bombardier zeichnet Aero-Dienst aus

18.10.2018 - Aero-Dienst wurde auf der NBAA-BACE in Orlando, Florida, erneut mit dem „Bombardier Business Aircraft Authorized Service Facility (ASF) Excellence Award“ als beste Service Facility in der Kategori … weiter

Extremer Stress fürs neue Triebwerk Rolls-Royce testet das Pearl 15

17.10.2018 - Rolls-Royce unterzieht das seit Februar zugelassene Triebwerk Pearl 15 anspruchsvollen Tests mit Blick auf die Indienststellung Ende 2019. Die Serienfertigung ist bereits angelaufen. … weiter

Ronald Draper löst Scott Ernest ab Wechsel im Textron-Management

17.10.2018 - Scott Ernest, seit 2011 President und CEO von Textron Aviation, wechselt den Geschäftsbereich innerhalb des Konzerns. Im Luftfahrtbereich übernimmt Ronald Draper das Ruder. … weiter


aerokurier 10/2018

aerokurier
10/2018
26.09.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Spacek SD-2: Leicht und flott
- Reportage: Great-Lakes-Reise
- Reportage: Segelflug-WM Hosin
- AirLeben: Grumman Albatross
- Praxis: Vergaserbrand
- Unfallanalyse: Lancair ES
- Motorflug: Knirps im Cockpit

- Special: 32 Seiten Business Aviation