13.06.2012
aerokurier

Tag der offenen Tür LüneburgLüneburg: Tag der offenen Tür

Zwar ohne Flugshow, aber mit einem großem Flohmarkt will der Lüneburger Luftsportverein Besucher zu seinem Tag der offenen Tür am Samstag, 16. Juni, auf den Flugplatz locken.

Die Piloten öffnen ihre Hallen und beantworten alle Fragen rund ums Fliegen.
Wer möchte, kann auch gleich abheben und Lüneburg in einem Segelflugzeug oder an Bord eines Motorflugzeugs erleben.
Der Sonderlandeplatz liegt unweit der historischen Altstadt, er verfügt über eine Grasbahn von komfortabler Länge. Seit 1911 wird in Lüneburg geflogen. Bekannt ist der von dem Verein betriebene Platz durch das hier stationierte Feuerwehrflugzeug.

Vom 18.06.2012 um 00 Uhr bis zum 02.07.2012 um 24 Uhr ist der Flugplatz Lüneburg EDHG anlässlich des 32. Internationalen Hansetages 2012 gesperrt (siehe NOTAM).
Während dieser Zeit wird das Gelände als Besucherparkplatz für Autos genutzt.

Flugplatz Lüneburg (EDHG)
Koordinaten: N 53° 14,90' E 10° 27,52'
Zugelassen für: Flugzeuge bis 2 t, Helikopter bis 5,7 t, Motorsegler, ULs, Segelflugzeuge
Höhe: 161 ft
Bahnlänge: 980 m Gras
Frequenz: 122,175 MHz (Lüneburg Info)
Treibstoff: Avgas 100LL, Super Plus bleifrei
Öffnungszeiten: PPR
Der Turm ist von März bis Oktober am Samstag und Sonntag von 9 bis 19 Uhr lokal besetzt, an Sonn- und Feiertagen gilt von 13 bis 15 Uhr eine Mittagspause.
Telefon: 04131 8549214

 




aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt