12.08.2011
aerokurier

Gebühren in KielKiel-Holtenau: Saftige Gebühren für Hallenplatz

Auf dem Weg nach Sylt hat unser Leser Andreas Asmus einen Zwischenstopp am Verkehrslandeplatz Kiel-Holtenau eingelegt – und sich dabei gehörig über die Rechnung erschreckt.

79 Euro und ein paar Cent wollte die Flugplatzgesellschaft für die Landung und das Abstellen seines Tragschraubers über Nacht in einer Halle berechnen. Ein Anruf der Redaktion beim Flugplatz ergab, dass der Betrag gemäß Gebührenordnung durchaus rechtens ist: Moderate 6,50 Euro kostet die Landung, jeweils 20 Euro werden fürs Ein- und Aushallen sowie fürs Abstellen über Nacht fällig. 66,50 Euro zuzüglich Steuer ergibt unterm Strich 79,14 Euro. Unser Leser sieht in solch hohen Gebühren eine „Ohrfeige für private Flieger“. Seinen Tragschrauber hatte er dann übrigens im Freien abgestellt.




aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb