04.11.2014
aerokurier

Neuer Betreiber Flugplatz Gera-Leumnitz bleibt geöffnet

Die bisherige Betreibergesellschaft des Verkehrslandeplatzes Gera-Leumnitz hat Insolvenz angemeldet. Der Flugbetrieb geht dennoch weiter: Ein neuer Betreiber ist gefunden – und dieser hat gleich die Gebühren gesenkt.

Flugplatz Gera-Leumnitz

In Gera-Leumnitz wird weiterhin geflogen. Foto und Copyright: Ronny Mehnert  

 

In sprichwörtlich letzter Minute wurde das Aus für den Flugplatz Gera-Leumnitz (EDAJ) abgewendet. Schon seit längerem war die kommunale Flugbetriebsgesellschaft mbH Gera (FGG) in finanzieller Schieflage. Zum 1. November 2014 wurde jetzt das Insolvenzverfahren eröffnet.

Der Unternehmer Peter Künast hat daraufhin kurzerhand den Betrieb des Flugplatzes übernommen. Künast ist bereits seit 2007 im Besitz einiger Gebäude, nun hat er auch die Flugbetriebsflächen gemietet. Am Platz ist er kein Unbekannter: Peter Künast ist selbst Pilot und fliegt in der Kunstflugstaffel Aero Gera.

Der Flugplatz Gera-Leumnitz hat regional eine große Bedeutung. Rund 6000 Landungen im Jahr verzeichnet der Platz. Mehrere Firmen sind dort angesiedelt, unter anderem ein Lackierbetrieb für Flugzeuge. Außerdem haben drei Vereine mit den Sparten Motorflug, UL, Segelflug und Fallschirmsprung am Platz ihr zu Hause. Diese dürften sich über Peter Künasts erste Amtshandlung als neuer Flugplatzchef ganz besonders freuen: Er hat die Landegebühren für Schulungslandungen abgeschafft.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Vier Piloten, eine Box Kunstflug-DM 2017 in Gera

24.11.2017 - Deutschlands beste Motorkunstflieger gingen jüngst bei der DM in Gera in die Luft. Jeder der 36 Teilnehmer hat seine ganz persönliche Geschichte und Motivation. Einen Tag lang haben wir vier Piloten … weiter

Motorkunstflug-Termine Deutsche Meisterschaften in Gera

10.02.2015 - Die Termine fürs Training und die Deutschen Meisterschaften im Kunstflug stehen fest. Einsteiger finden Ende April/Anfang Mai Unterstützung im Trainingslager in Reinsdorf. … weiter

AERO 2018: Neues UL "Fliegende Kiste" vor der Zertifizierung

20.04.2018 - 2011 hatte die italienische Aero and Tech in Friedrichshafen ihr Projekt Nexth vorgestellt – ein Leichtflugzeug, dessen Äußeres durchaus sinnbildlich für den Begriff "fliegende Kiste" stehen kann. Nun … weiter

AERO 2018: Motorenölzusatz Neuer Ölzusatz aus den USA

20.04.2018 - CamGuard soll die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit von Flugmotoren verbessern. Der Hersteller aus den USA will nun auch nach Deutschland expandieren. … weiter

AERO 2018: Luftsicherheit FDP will ZÜP abschaffen

20.04.2018 - Paukenschlag bei der aerokurier-Podiumsdiskussion zur ZÜP: Die FDP hat einen Antrag zur Abschaffung der Sicherheitsüberprüfung nach §7 Luftsicherheitsgesetz eingereicht. … weiter


aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt