04.08.2015
aerokurier

Fly and DriveMobil vom Flugplatz Zell am See

Wie kommt man nach der Landung weiter? Der Flugplatz Zell am See bleibt seinen Gästen die Antwort nicht schuldig. Vom Kinderrad übers E-Bike bis zum Roller und Mietwagen kann alles vor Ort gebucht werden.

Zell am See Auto

Nach der Landung gleich weiter. Am Flugplatz Zell am See können die unterschiedlichsten Motorfahrzeuge ausgeliehen werden.  

 

Zell am See anfliegen und dann die weitere Umgebung erkunden ist an dem Landeplatz recht preiswert und einfach möglich. Bikes gibt es ab acht Euro, Roller ab € 26 Euro und einen Pkw ab 60 Euro. Selbst einen Rollstuhl kann man vor Ort ausleihen.

Und das Tanken für den Heimflug ist günstig. Den Liter AVGAS gibt es für 2,19 Euro und Super plus für 1,52 Euro.

Am kommenden Wochenende vom 7. bis 9. August gibt es gleich zwei Events in Zell am See, die auch das längere Bleiben lohnen: das Ido-Etrich und Cherry BX2 Treffen. Am Samstagabend steigt die Hexenparty der Flugplatzhexen. In dieser Sonder-Walpurgisnacht ist auch das Zelten am Flugzeug unter der Fläche gestattet.



Weitere interessante Inhalte
Innovation aus Österreich ScaleWings plant neuen Hybridantrieb

24.09.2018 - Der österreichische Flugzeughersteller ScaleWings plant einen nach eigenen Angaben nahezu ausfallsicheren Hybridmotor. Der neue Antrieb ist als Kombination aus zwei Verbrennungsmotoren und einen … weiter

Weniger Bürokratie für Flugschulen DTO-Regeln sind in Kraft getreten

13.09.2018 - Anfang September sind die neuen Regeln für den vereinfachten Flugschulstandard DTO in Kraft getreten – fünf Monate später als ursprünglich geplant. … weiter

Das 200 Knoten schnelle Einstiegsmodell Lancair stellt die Barracuda vor

02.08.2018 - Lancair hat auf dem EAA AirVenture in Oshkosh einen neuen Zweisitzer vorgestellt. Hohe Leistung, wirtschaftliche Betriebskosten und eine vergleichsweise kurze Bauzeit sind die wesentlichen Aspekte des … weiter

Verkaufserfolg für Textron Aviation Flugschule ATP bestellt zehn Skyhawk

01.08.2018 - Die US-Flugschule ATP Flight School hat auf dem EAA AirVenture in Oshkosh zehn Cessna Skyhawk 172 bestellt. Der langährige Textron-Kunde erweitert damit seine Skyhawk-Flotte auf rund 150 Stück. … weiter

Mehr Auslieferungen und mehr Umsatz Piper weiter auf Wachstumskurs

27.07.2018 - Piper Aircraft hat die Ergebnisse für das zweite Quartal 2018 bekanntgegeben. In allen Bereichen gab es ein deutliches Plus – insbesondere bei den Trainingsflugzeugen. … weiter


aerokurier 09/2018

aerokurier
09/2018
22.08.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Viper SD-4: Echo oder Ultraleicht?
- Praxis: Landung im zweiten Versuch
- Segelflug: Jubiläum auf dem Klippeneck
- AirLeben: Hanno Fischer und die RW-3 Multoplane
- Special: 24 Seiten Helikopter Special