13.12.2013
aerokurier

Mit dem Zug nach BerlinOehna mit eigenem Bahnanschluss

Der Verkehrslandeplatz Oehna (EDBO) ist mit dem Beginn des Winterfahrplans am 15. Dezember an die Bahnstrecke in Richtung Berlin angebunden. Alle zwei Stunden verbindet der Regionalexpress 5 das Örtchen Zellendorf mit der Hauptstadt.

Die Einzelfahrt zum Berliner Hauptbahnhof kostet 9,60 Euro, eine Tageskarte 19,20 Euro. Die Fahrt in die Hauptstadt dauert rund eine Stunde. In die Gegenrichtung gelangen die Fahrgäste zum Knotenpunkt Falkenberg (Elster), von wo aus es Anschlüsse nach Leipzig, Dessau, Cottbus und Hoyerswerda gibt.

„Damit gehören wir endgültig zu den Berliner Plätzen“, freut sich Flugplatzchef Martin Eckardt. Bisher mussten Piloten, die nach der Landung Kurs auf die Hauptstadt nehmen möchten, mit dem Auto oder mit dem Fahrrad zunächst ins drei Kilometer entfernte Oehna fahren, um dort in den Zug zu steigen. Der neue Bahnsteig liegt wenige Minuten Fußweg vom Flugplatz entfernt.

Der neue Bahnsteig war seit mehreren Jahren ein Gesprächsthema im Ort, doch erst jetzt wurde nach Verhandlungen mit der Bahn und der Lokalpolitik der Bau umgesetzt. Schon früher, bis 1995, hatte Zellendorf einen Bahnanschluss, der jedoch aufgegeben wurde.

Ein Ausflug nach Oehna lohnt sich übrigens auch für Piloten, die nicht unbedingt nach Berlin möchten. Das ganze Jahr über gibt es dort zahlreiche Veranstaltungen. Jährlicher Höhepunkt ist der Theatersommer.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz



aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS