07.01.2011
aerokurier

Ausbau Aachen-MerzbrückAachen-Merzbrück: 1160 Meter Bahn geplant

Die Betreibergesellschaft des Verkehrslandeplatzes Aachen-Merzbrück hat bei der Bezirksregierung Düsseldorf die luftrechtliche Planfeststellung für den Ausbau des Platzes beantragt.<br />

Die Planungen sehen eine Verlängerung der 520 m langen Bahn auf 1160 m vor. Davon sollen 947 m für Starts und Landungen nutzbar sein. Mit der Verlängerung einher geht eine Verschwenkung der Bahn. Die Planungsunterlagen liegen bis 9. Februar zur Einsichtnahme durch die Bürger aus. Nach Abschluss des Anhörungsverfahrens wird die Bezirksregierung Düsseldorf über den Antrag entscheiden.
Die Bauarbeiten könnten nach Einschätzung der Flugplatzgesellschaft im Idealfall im Jahr 2012 abgeschlossen sein.

Die Ausbaupläne werden schon seit Jahren teilweise sehr kontrovers diskutiert. Angestrebt wird mit dem Ausbau nun eine Erhaltung des Status quo, dieser beinhaltet unter anderem ein Nachtflugverbot und die Limitierung auf eine Abflugmasse von drei Tonnen oder im Ausnahmefall 5,7 Tonnen.




aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt