04.04.2017
aerokurier

Zeppelin LuftschifftechnikWechsel an der Spitze

Eckhard Breuer wird neuer Geschäftsführer bei ZLT. Ab Juli 2017 tritt er die Nachfolge von Thomas Brandt an, der dieses Amt die letzten zwölf Jahre bekleidete.

Neuer CEO von ZLT Eckhard Breuer

Eckhard Breuer wird neuer Geschäftsführer bei ZLT. Foto und Copyright: Zeppelin Luftschifftechnik  

 

„Breuer hat sein gesamtes bisheriges Berufsleben in der Luftfahrtbranche verbracht und sich dabei eine ungemein breite Luftfahrtexpertise angeeignet“, sagt ZF-Finanzvorstand Dr. Konstantin Sauer als Vertreter der Gesellschafter. Bis zum Antritt seiner neuen Stelle bei ZLT, ist Breuer beim kanadischen Flugzeugbauer Bombardier für den Vertrieb von VIP- und Special-Mission-Flugzeugen an Regierungskunden zuständig. Breuer war 2004 zu Bombardier gewechselt, nachdem er Stationen bei der Bundeswehr, bei Aerodata und bei CAE Elektronik eingelegt hatte.

Der Zeppelin NT von ZLT ist seit rund zwei Jahrzehnten in vielfältigem Einsatz – ob als touristisch genutztes Ausflugs-Luftschiff über dem Bodensee, über Paris, Tokio oder San Francisco, ob zur Bodenschatz-Suche aus der Luft, als schwebende Forschungsstation für wissenschaftliche Missionen oder als Werbe-Ikone für Goodyear. Der bisher größte Auftrag der Firmengeschichte kam 2011 vom US-amerikanischen Reifenhersteller, der drei Zeppelin NT bestellte. Zwei der Luftschiffe sind bereits in Dienst gestellt und am Himmel über Florida und Ohio im Einsatz, das dritte steht kurz vor der Fertigstellung. Sauer: „Thomas Brandt hat in den 12 Jahren seines Wirkens mit seinem engagierten Team diese Aktivitäten kontinuierlich und überaus erfolgreich weiterentwickelt und ausgebaut. Für diese großen Verdienste gebührt ihm tiefer Dank der Gesellschafter.“

Die Zeppelin Luftschifftechnik GmbH & Co KG (ZLT) mit Sitz in Friedrichshafen wurde 1993 gegründet. Unternehmenszweck ist die Entwicklung und Herstellung sowie der Vertrieb von Zeppelin-Luftschiffen neuer Technologie. 2001 erhielt der Zeppelin NT die Zulassung, die ZLT wurde als Luftfahrt-Herstellbetrieb zugelassen.



Weitere interessante Inhalte
Luftschiffe Goodyear erneuert seine Flotte

24.10.2016 - Der amerikanische Reifenhersteller stellt seinen zweiten Zeppelin NT unter dem Namen „Wingfoot Two“ in Dienst. … weiter

Technik Elektrischer Verstellprop für Super Cub

12.07.2018 - MT-Propeller hat ein STC für einen elektrisch verstellbaren Zweiblatt-Composite-Propeller für Pipers Spornradklassiker erhalten. Das LBA erteilte die Freigabe für Cubs mit dem Lycoming O-320-Motor. … weiter

8. ulForum.de Treffen am 18./19. August 2018 UL-Piloten treffen sich in Oerlinghausen

11.07.2018 - Andere Piloten kennenlernen, neue Ultraleichtflugzeuge entdecken und fliegerische Erfahrungen austauschen: Diese Möglichkeiten bietet das 8. ulForum.de-Treffen am 18. und 19. August 2018 in … weiter

Unfall in Finnland Atol stürzt bei Testflug in den Wald

10.07.2018 - Der Prototyp des finnischen Amphibiums Atol 650 LSA ist bei einem Probeflug in einen Wald gestürzt. Die beiden Piloten überlebten, erlitten aber Verbrennungen. Die Unfallursache ist bereits bekannt. … weiter

Trockene Wetterlage Waldbrände aus dem Cockpit erkennen

09.07.2018 - Piloten des Luftsportverbands Rheinland-Pfalz sind angesichts der anhaltend trockenen Wetterlage aufgerufen, als fliegende Feuermelder unterwegs zu sein. Es gilt, Brände frühzeitig zu erkennen und zu … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb