03.04.2008
aerokurier

Bürgerinitiative pro FlugplatzEberswalde-Finow: Bürgerinitiative pro Flugplatz

Der geplante Ausbau des Flugplatzes Eberswalde-Finow findet Zustimmung auf mehreren Ebenen. Es hat sich sogar eine Bürgerinitiative gegründet, die sich für den Ausbau einsetzt. Die Unterstützer argumentieren, dass ihre Arbeitsplätze direkt vom Flugplatzbetrieb abhängig seien.

Im Raumordnungsverfahren für den beantragten Flugbetrieb von 85 Tonnen schweren Flugzeugen und jährlich mehr als zwei Millionen Passagieren gibt es bereits 21 positive Stellungnahmen aus der Region, die jüngste aus der Gemeinde Schorfheide. Aktuell haben sich auch die Kreistagsfraktion und der Landtagsabgeordnete der Linken, Ralf Christoffers, für die Entwicklung des Flugplatzes ausgesprochen.
Inzwischen hat sich auch eine Bürgerinitiative pro Flugplatzausbau gegründet. Die BI 'Mein Arbeitsplatz am Flugplatz Finow' hat in ihrer Stellungnahme zum Flugplatzausbau die Unterstützung der Investitionsabsichten der Tower Finow GmbH gefordert. Das Schreiben trägt die Unterschrift von 71 Unterstützern, die angaben, dass ihre Arbeitsplätze direkt vom Flugplatzbetrieb abhängig seien.  






aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb