19.08.2008
aerokurier

20.7.08 Segelflug DoppelsiegDeutscher Doppelsieg in Italien

Die 30. Segelflug-Weltmeisterschaften in Rieti, Italien, führten am Samstag, 19. Juli, mit einem an Spannung nicht zu überbietenden Finish zu einen fulminanten Doppelsieg für die deutsche Mannschaft. In der Clubklasse holte sich Matthias Sturm vom LSV Schwarzwald den Titel. In der Standard-Klasse wurde Michael Buchthal von der FG Freudenstadt Weltmeister.

Teamkollege Mario Kießling von der FG Wolf Hirth wurde Vizweltmeister.

Das Wettbewerbsgebiet in den Abruzzen hatte den 45 Teilnehmern in der Standard-Klasse – in der Clubklasse waren 40 Piloten dabei – elf Wertungstags mit den unterschiedlichsten Wetterbedingungen geboten. Mit in der deutschen Seniorenmannschaft war auch Junioren-Weltmeister Patrick Gai (LSV Weinheim) dabei, der sich in der Standard-Klasse noch unter den besten Zehn platzierte (Platz 9). Lutz Seiler (LV Hankensbüttel) wurde 24. Den Titel in der mit 16 Piloten besetzten und von Deutschland nicht beschickten Weltklasse holte sich der Franzose Laurent Couture. Er schob sich am letzten Tag wieder vor den Österreicher Mario Schupfer.




aerokurier 02/2018

aerokurier
02/2018
24.01.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Pilatus PC-12 NG
- Restaurierung Super Cub
- Fluzeugreport RV-4
- Cessna und die Zukunft
- Leserwahl 2018
- Tragschrauber mit Kamera
- Segelflug Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt