17.03.2017
aerokurier

Anflug zur AEROSlotvergabe ab 18. März

Am Samstag, 18. März, um 9:00 Uhr schaltet die AERO-Messeleitung die Online-Slotvergabe frei. Piloten können dann für 35 Euro einen Slot reservieren. Der Preis beinhaltet die Lande- und Parkgebühren sowie den Shutte-Service zum Messegelände.

Flughafen Friedrichshafen AERO

Wer mit dem Flugzeug anreisen möchte, sollte die morgige Slotvergabe nicht verpassen. Foto und Copyright: AERO Friedrichshafen  

 

Die Reservierungsgebühr soll verhindern, dass Mehrfachslots reserviert werden, von denen dann nur einer wahrgenommen wird – und wird bei Nichterscheinen auch nicht zurückerstattet. Wer sein Glück ohne PPR-Slot versucht, muss damit rechnen, abgewiesen zu werden und eine Gebühr von 50 Euro zahlen. Piloten, die vor 8:00 Uhr oder nach 19:20 Uhr anfliegen, sind von dieser Regelung ausgenommen. Ultraleichtflugzeuge und Motorsegler können nach wie vor ohne Slot auf dem Segelflugplatz Markdorf landen und für kurzentschiedene Piloten bieten sich auch die Flugplätze Leutkirch und Mengen an. Diese sind über einen Shuttle-Service mit Friedrichshafen verbunden.

Vergeben werden die Slots über folgende Webseite: https://aero-ppr.bodensee-airport.eu/login/loginstart.aspx




aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt