20.04.2018
aerokurier

AERO 2018: PodiumsdiskussionAktuelles zur ZÜP

Kaum eine Rechtsregelung erzürnt Piloten mehr als die Zuverlässigkeitsüberprüfung nach §7 Luftsicherheitsgesetz. Unsere Podiumsdiskussion beleuchtet den aktuellen Stand der Bestrebungen, die ZÜP abzuschaffen.

Grafik Podiumsdiskussion 2018

Grafik: Lars Reinhold  

 

Gegen die Empfehlung des Bundesrates und trotz eines Vertragsverletzungsverfahrens der EU hat der Bundestag Ende 2016 für die Beibehaltung der Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 Luftsicherheitsgesetz gestimmt. Wir diskutieren darüber, ob die ZÜP seit ihrer Einführung mit dem Luftsicherheitsgesetz 2006 etwas gebracht hat, beleuchten kuriose Fälle, in denen luftfahrtfremde Faktoren zur Verweigerung der Zuverlässigkeit geführt haben und geben Einblicke in die aktuelle politische Debatte dazu. Auf dem Podium diskutieren dazu Michael Erb, Geschäftsführer der AOPA Germany, Frank-Peter Dörner, Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Luftrecht, Manuel Höferlin,
FDP-Bundestagsabgeordneter und Privatpilot sowie Ernst Eymann, Präsident des DAeC Rheinland-Pfalz und ZÜP-Experte.

 

Die Diskussion findet auf der Bühne im Foyer Ost statt und beginnt um 13.50 Uhr.




aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb