20.04.2018
aerokurier

AERO 2018: SD-2 Sportmaster Viel Zuladung, gute Flugleistungen

Die SD-2 Sportmaster ist erstmals in der deutschen Serienversion auf der AERO zu sehen. Der Tiefdecker bietet je nach Ausstattung außerordentlich viel Zuladung und ist dabei flott unterwegs.

SD-2 Sportmaster

Die SD-2 Sportmaster bietet für UL-Verhältnisse sehr viel Zuladung. Foto und Copyright: Holland-Moritz  

 

Ganz unbekannt ist der Name SD-2 Sportmaster in der Branche nicht mehr. Dennoch ist der Tiefdecker des tschechischen Konstrukteurs Igor Spacek auf der AERO einen Besuch wert: In Halle B1 ist am Stand der UL-GmbH zum ersten Mal die für Deutschland vorgesehene Serienversion zu sehen. 

SD-2 Sportmaster

Blick ins Cockpit der SD-2. Foto und Copyright: Patrick Holland-Moritz  

 

Der Clou der SD-2 Sportmaster ist ihr niedriges Leergewicht. In der Basisversion wiegt sie inklusive Rettungssystem nur 275 Kilogramm. Der Hersteller verspricht zudem, schon jetzt die Vorgaben für die kommenden 600-kg-ULs zu erfüllen. Somit werden in der Basisausstattung bis zu 325 Kilogramm Zuladung möglich sein. Möglich macht es die leichte Bauweise der SD-2 Sportmaster aus Holz und Composite-Werkstoffen.

Auch bei den Flugleistungen spielt der ultraleichte Doppelsitzer in der ersten Liga. Der rote Strich ist erst bei 290 km/h erreicht, die Reisegeschwindigkeit liegt weit jenseits der 200-km/h-Marke. Erhältlich ist die Basisversion ab 92400 Euro inklusive Steuer. Die Musterzulassung ist in Arbeit und soll im Sommer vorliegen. 

Einsitzer SD-1

Neu: Den Einsitzer SD-1 Minisport gibt es jetzt auch für groß gewachsene Piloten. Foto und Copyright: Holland-Moritz
 

 

Neu ist auch eine auf große Piloten zugeschnittene Version des Einsitzers SD-1 Minisport. Dank einer höheren Haube und einem um einige Zentimeter verlängerten Rumpf finden auch groß gewachsene Menschen Platz im Cockpit. Das Flugzeug kann optional auch als Leichtes Luftsportgerät in der 120-kg-Klasse betrieben werden. 

Mit der Firma LIFT Flugsport aus Berlin gibt es jetzt auch einen weiteren Händler für Igor Spaceks Flugzeuge SD-1 und SD-2. 



Weitere interessante Inhalte
CubCrafters feiert 10 Jahre Carbon Cub

04.01.2019 - Flugzeugbauer CubCrafters feiert 2019 das 10-jährige Bestehen seines bekanntesten Flugzeugmusters Carbon Cub. Aus diesem Anlass erinnert CubCrafters das ganze Jahr über an wichtige Meilensteine der … weiter

Neue Zentrale in Eggenfelden ScaleWings expandiert nach Deutschland

04.01.2019 - Der österreichische Flugzeugbauer ScaleWings Aircraft, bekannt für die P-51 Mustang-Replica SW-51, expandiert nach Deutschland. Am Flugplatz Eggenfelden in Niederbayern eröffnet ScaleWings ab Februar … weiter

Wechsel ins zweite Glied Cirrus-Chef Dale Klapmeier tritt zurück

20.12.2018 - Führungswechsel bei Cirrus: Dale Klapmeier, Mitbegründer und CEO des US-Flugzeugherstellers, wird im ersten Halbjahr 2019 von seinem Amt zurücktreten. Ein Nachfolger steht derzeit noch nicht fest. … weiter

Großauftrag von Trainingscenter SNCA Diamond Aircraft verkauft DA40 und DA42 nach Saudi-Arabien

14.12.2018 - Die Saudi National Company of Aviation (SNCA) hat bei Diamond Aircraft 60 Flugzeuge der Typen DA40 NG und DA42-VI für die Ausbildung von Verkehrspiloten bestellt. Die Maschinen sollen über einen … weiter

FAA-Zulassung ist das Ziel Finanzspritze für EPS-Dieselmotor

05.12.2018 - Das amerikanische Unternehmen Engineered Propulsion Systems hat eine Finanzspritze erhalten, die den Weg zur FAA-Zulassung und zur Serienfertigung des Dieselmotors Graflight V-8 ebnen soll. … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance