16.04.2015
aerokurier

AERO 2015 in FriedrichshafenAllgemeine Luftfahrt wieder optimistisch

Die AERO 2015 in Friedrichshafen ist in vollem Gange: Viele Neuheiten und ein breitgefächertes Angebot an Produkten und Dienstleistungen rund um die Allgemeine Luftfahrt, den Luftsport und die Business Aviation machen die Messe am Bodensee zum wichtigsten Treffpunkt der Branche in Europa in diesem Jahr.

Der zweite Messetag der AERO 2015 beschert der Messe volle Hallen und ein gefülltes Static Display. Bei bestem Wetter strömen die Besucher auf das Messegelände am Flughafen Friedrichshafen. Sie finden das größte Angebot an Produkten und Dienstleistungen, das jemals auf der AERO gezeigt wurde. 645 Aussteller sind in Friedrichshafen vertreten, mehr als je zuvor auf einer AERO. Die Besucher können neben vielen Premieren auch viel bewährte Produkte rund um die Allgemeine Luftfahrt, den Luftsport und die Business Aviation sehen.

In diesem Jahr sind auch die Segelflugzeughersteller wieder in großer Zahl vertreten. Sie kommen traditionell nur alle zwei Jahre auf die AERO. In diesem Jahr ist die Halle A1 gefüllt mit den Segelflugzeugherstellern und Anbietern von Dienstleistungen rund um den Segelflug.

Die UL- und LSA-Hersteller bilden wieder einen starken Messeschwerpunkt. Sie warten auch wieder mit einer Menge neuer Modelle und aktualisierter bekannter Muster auf. Auch für Tragschrauber-Interessenten bietet die AERO viel: Alle wichtigen Hersteller sind vertreten.

Zu den Neuigkeiten, die auf der Messe verkündet wurden, gehört auch der Erstflug des viersitzigen Motorflugzeugs C4 von Flight Design, der am vergangenen Donnerstag stattfand. Mit Cirrus Aircraft, Diamond Aircraft, Textron Aviation (Cessna und Beechcraft), Piper Aircraft, Mooney und Extra sind auch die meisten Hersteller von Motorflugzeugen in Friedrichshafen am Start und informieren über ihre Flugzeuge.

Die Business Aviation ist in diesem Jahr mit so vielen Herstellern vertreten wie nie zuvor. Neben Embraer, Textron Aviation sind auch Bombardier Business Aircraft, Gulfstream Aerospace, Aeris Aviation und Daher in Friedrichshafen zu sehen.

Die AERO 2015 endet am Samstag, 18. April.

Mehr zum Thema:
V. K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Aero-Dienst Nürnberg 120-Monats-Check an Global Express XRS

13.12.2017 - Aero-Dienst Nürnberg hat eine Global Express XRS einer 120-Monats-Inspektion unterzogen. Es ist die umfangreichste Wartungsarbeit an dem Langstrecken-Jet von Bombardier. … weiter

Einblick in die wichtigsten Policen Luftfahrtversicherungen

13.12.2017 - Das Fliegen birgt trotz hoher Standards mehr Risiken als andere Hobbys. Damit Piloten im Ernstfall richtig abgesichert sind, geben wir in einer kleinen Serie einen Einblick in die wichtigsten Policen. … weiter

Declared Training Organisation EASA vereinfacht Zulassung von Flugschulen

11.12.2017 - Die EASA setzt ihr Vorhaben um, einige Vorschriften für die Allgemeine Luftfahrt zu vereinfachen. Das EASA-Committee hat der Einführung von Declared Training Organisations als Alternative zur ATO … weiter

Erfolgreiche Experimental-Flugzeuge Die 10.000. Van’s fliegt

08.12.2017 - Der US-amerikanische Kitflugzeughersteller Van’s Aircraft hat die Schallmauer von 10.000 Flugzeugen geknackt. Eigner und Erbauer der Jubiläums-RV-7 ist David Porter. … weiter

Der erste Schweizer Business Jet Zulassung für die Pilatus PC-24

08.12.2017 - Der Schweizer Flugzeughersteller Pilatus hat es geschafft: Am 7. Dezember erhielt die PC-24 als erster Business Jet aus der Schweiz die Zulassung von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt