in Kooperation mit
Themen-Special
Corona-Shutdown: Die Krise und die Luftfahrt
Adobe Stock / Erik Brouwer
Segelflug Onlinecontest Kein Wertungsstopp

Der Onlinecontest läuft trotz Corona-Krise weiter. Die DMSt ist auf Weisung des DAeC ausgesetzt, aber die OLC-Führung sieht keine Veranlassung, die Wertung zu stoppen, sondern die Piloten in der Pflicht.

Flugbetrieb Ausnahmezustand Luftrettung in der Corona-Krise

Während der Corona-Krise melden sich die Jet-Betreiber FAI und Aero-Dienst, beide mit Sitz in Nürnberg, zu Wort. Die ADAC Luftrettung und die DRF Luftrettung gewähren Einblicke in den Helikopter-Betrieb.

Szene Lizenzen Gültigkeit wird verlängert

Infolge des flächendeckenden Groundings wegen der Corona-Epidemie fürchten viele Piloten um ihre Lizenzen und Berechtigungen. Mit einer Allgemeinverfügung hat das LBA jetzt für dort geführte Lizenzen Fristverlängerungen bekannt gegeben.

Szene Corona-Shutdown England sagt Events ab

Die Corona-Krise sorgt für weitere Absagen: Mit der für Juli geplanten Farnborough International Airshow und dem Royal International Air Tattoo fallen zwei weitere Luftfahrt-Großveranstaltungen aus.

Business Aviation Produktion gedrosselt Textron Aviation beurlaubt Mitarbeiter

Angesichts der Corona-Krise wird Textron Aviation einen Großteil seiner Mitarbeiter in den USA vom 23. März bis zum 29. Mai für einen Zeitraum von jeweils vier Wochen beurlauben.

Szene Kommentare Fliegen in der Krise?

aerokurier-Redaktionsleiter Lars Reinhold plädiert dafür, vorerst auf das Fliegen zu verzichten, Redakteur Samuel Pichlmaier hält dagegen nichts von Selbstgeißelung. Welcher Weg ist der richtige?

Szene Absage ILA 2020 findet nicht statt

Nach AERO und EBACE ist die dritte große Luftfahrtmesse in Europa abgesagt. Wie der BDLI und die Messe Berlin informierten, wird die ILA 2020 nicht stattfinden.

Business Aviation Geschäftsluftfahrt Solidarität in der Corona-Krise

Die Corona-Krise trifft jetzt auch die Business Aviation. Die Luxaviation Group hat deshalb eine Initiative für Solidarität unter Betreibern ins Leben gerufen und die European Business Aviation Association (EBAA) appelliert an die Politik.

Szene Krisenmanagement Das Corona-Grounding

Die durch das Corona-Virus ausgelöste Krise schlägt immer mehr auf die Fliegerei durch. Die AERO ist für 2020 endgültig abgesagt, Hersteller und Werften befürchten massive Einbrüche und die Sport- und Freizeitfliegerei kommt zum Erliegen.

Business Aviation Corona-Krise EBACE ist abgesagt

Nach der AERO trifft die weltweite Corona-Krise die nächsten Luftfahrtmessen. Die Geschäftsluftfahrtmesse EBACE, die im Mai in Genf stattfinden sollte, wurde abgesagt. In den USA haben die Veranstalter Sun’n Fun verschoben.

Die aktuelle Ausgabe
aerokurier 6 / 2020 Erscheinungsdatum: 25. März 2020 Abo ab 14,00€ Einzelheft ab 4,49€
Historische Luftfahrt
Historische Luftfahrt Fliegende Zeitzeugen bei Klassiker der Luftfahrt Stöbern Sie in alten Bildern, Berichten und aktuellen Storys Jetzt lesen