in Kooperation mit

Textron Aviation mit großem Auftritt auf der EBACE

Premiere für M2 und Sovereign+

13 Bilder

Textron Aviation zeigte sich erstmalig nach der Integration von Cessna und Beechcraft auf einer Messe. Die Citation M2 und die Sovereign+ feierten ebenfalls ihr europäisches Messe-Debüt.

Die Zahlen sind beeindruckend und belegen, was für ein Hersteller-Gigant Textron Aviation nun ist. In der neuen Holding unter dem Dach des Textron-Konzerns sind die Cessna Aircraft Company, Beechcraft und Hawker zusammengefasst. Auf der EBACE 2014 in Genf treten sie erstmalig als eine Firma auf. "In den vergangenen zehn Jahren haben wir 11.000 neue Flugzeuge geliefert und 35 neue Muster auf den Markt gebracht", sagte Scott Ernest, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Textron Aviation. Insgesamt hat das neue Unternehmen, das durch die Übernahme von Beechcraft entstand, 22 verschiedene Flugzeugmuster im Portfolio, von den Kolbenmotortypen Cessna 172 Skyhawk, 182 Turbo Skylane JT-A, Beechcraft Bonanza und Baron über die Turbopropmuster der Cessna-Caravan- und King-Air-Familien bis zu den Jets der Cessna Citation-Reihe. Zusammengenommen fliegen in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) 1550 Jets und 1350 Turboprops von Textron Aviation. Damit ist diese Region nach Nordamerika die zweitwichtigste für das Unternehmen in Bezug auf Flottengröße.

Scott Ernest sagte: "Wir wollen die Marken erhalten. Jede einzelne kann auf eine über 80-jährige Geschichte zurückblicken. Auch wenn wir nicht planen, die Hawker-Jetproduktion wieder aufzunehmen, wollen wir den Hawker-Besitzern und -Betreibern auch eine Heimat bieten."

Auf der EBACE zeigte Textron Aviation einen Großteil ihrer Flugzeugfamilien. Zum ersten Mal auf einer europäischen Messe waren der Leichtjet Cessna Citation M2 und der Midsize-Jet Citation Sovereign+ zu sehen. Die Sovereign+ wurde Ende letzten Jahres zugelassen. Sie unterscheidet sich durch ein neues Avionikpaket (Garmin G5000 mit Auto Throttle) von ihrer Vorgängerin. Seit der Zulassung hat das Unternehmen bereits 17 Exemplare des Midsize-Jets ausgeliefert.

Die Cessna Citation M2 wurde am 23. Dezember 2013 von der US-Luftfahrtbehörde FAA zugelassen. Sie ist in der Klasse der Leichtjets mit 400 Knoten (740 km/h) das schnellste Muster. Ihre Reichweite von 1300 NM (2400 km) erlaubt Nonstopp-Flüge beispielsweise von Frankfurt/Main nach Moskau. Der mit einem G3000-Cockpit von Garmin ausgerüstete Zweistrahler ist für Single-Pilot-Betrieb zugelassen. Seit der Erstauslieferung hat Cessna bereits 23 M2 an Kunden übergeben.

Top Aktuell Augsburg Air Service Neuer Lack für Lufthansa-Citation
Beliebte Artikel Präsentation auf der AERO Cirrus zeigt neueste Version seines Jets SF50 Gulfstream G650ER Bestleistung von Global 7500 zurückerobert Gulfstream G650ER fliegt Rekordstrecke
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche