in Kooperation mit

Pilatus PC-24 auf der Ebace 2013 gelauncht

PC-24: Jet-Premiere bei Pilatus

Premiere auf der EBACE in Genf: Pilatus hat Details zu seinem Jet-Projekt PC-24 bekannt gegeben. Ende 2014 soll das erste Flugzeug fliegen. Die Neue wird auch auf unbefestigten Pisten operieren können.

Der Flugzeugbauer Pilatus Aircraft aus Stans in der Schweiz entwickelt einen eigenen Jet. Die jetzt auf der EBACE vorgestellte PC-24 sei das das erste in der Schweiz entwickelte Strahlflugzeug seit mehr als fünf  Jahrzehnten. Der Zweistrahler soll Ende 2014 erstmals fliegen. Die Zulassung ist für Anfang 2017 geplant. Dann sollen auch die ersten Flugzeuge an Kunden ausgeliefert werden.

Pilatus versteht die PC-24 als eigene Flugzeugkategorie. Sie vereine die Vielseitigkeit einer Turboprop mit der Kabinengröße und den Leistungen eines Leichtjets. Die PC-24 soll für Singe-Pilot-Betrieb zugelassen werden.

Die PC-24 verfügt über ein großes Frachttor und ist für den Betrieb auf kurzen, unbefestigten Pisten ausgelegt. Der Jet könne größere Distanzen schneller zurücklegen als etwa die hauseigene Turboprop PC-12, ohne dabei auf deren gute Kurzstart- und Landeeigenschaften verzichten zu müssen.

"Die Entwicklung des PC-24 war eine große Herausforderung. Umso stolzer sind wir, dass wir mit dem PC-24 ein Flugzeug vorstellen können, das die geforderten Fähigkeiten erfüllen kann", sagte Oscar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident von Pilatus, in Genf.

Ein 250-köpfiges Ingenieurs-Team arbeitet mit Hochdruck am Prototyp der PC-24. Er soll im dritten Quartal 2014 sein Roll-Out feiern und Ende 2014 zum Erstflug starten.

Die Entwicklung soll rund 320 Millionen Euro gekostet haben. Für den Bau der PC-24 möchte Pilatus rund 400 neue Arbeitsplätze schaffen, 200 davon schon in diesem Jahr.

Die PC-24 im Detail:

Antrieb: zwei Williams FJ44-4A
Schub: 2 x 15,12 kN
Dienstgipfelhöhe: 45.000 ft
Startstrecke: 820 m
Steigleistung: 4075 ft/min
max. Reisegeschwindigkeit in FL 300: 425 KTAS
Reichweite mit vier Passagieren: 1950 NM
Landestrecke über 50-ft-Hindernis: 770 m
Mindestgeschwindigkeit in Landekonfiguration: 81 KIAS
maximale Abflugmasse: 8005 kg
maximale Landemasse: 7370 kg
maximale Zuladung: 1135 kg
maximale Zuladung mit vollen Tanks: 415 kg
Spannweite: 17 m
Länge: 16,82 m
Höhe: 5,30 m

Top Aktuell Präsentation auf der AERO Cirrus zeigt neueste Version seines Jets SF50
Beliebte Artikel Gulfstream G650ER Bestleistung von Global 7500 zurückerobert Gulfstream G650ER fliegt Rekordstrecke Meilenstein für Businessjet Embraer liefert 500. Phenom 300 an Kunden aus
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche