09.05.2018
aerokurier

Fusion zweier BranchengrößenJet Aviation übernimmt Hawker Pacific

Jet Aviation hat Hawker Pacific übernommen. Der Zusammenschluss der beiden Branchengrößen hat einen Wert von 250 Millionen US-Dollar.

Hangar Hawker Pacific

Das Unternehmen Hawker Pacific gehört ab sofort zu Jet Aviation. Foto und Copyright: Jet Aviation/Hawker Pacific  

 

Zwei namhafte Unternehmen in der Business Aviation gehen künftig gemeinsame Wege: Jet Aviation hat Hawker Pacific übernommen. Hawker Pacific ist im Bereich der Wartung, Reparaturen und Überholungen (Maintenance, Repair and Overhaul, MRO) aktiv. Das Unternehmen betreibt eine eigene Flotte und einige Fixed-Base Operators an Flughäfen (FBO). Im asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum ist Hawker Pacific zudem im Vertrieb von Flugzeugen aktiv. 

Jet Aviation, 1967 in der Schweiz gegründet, ist eine Tochter von General Dynamics.  Mit mehr als 4800 Mitarbeitern und 50 Niederlassungen in Europa, Asien, Nordamerika, dem Mittleren Osten und der Karibik gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Anbietern in der Business Aviation. Das Unternehmen bietet seine Dienste unter anderem in den Bereichen Maintenance und Umbauten an. Auch der Betrieb von FBO-Stationen gehört dazu, ebenso der Betrieb von Flugzeugen. In Europa und den USA betreibt Jet Aviation rund 300 Flugzeuge. 

Rob Smith, Präsident von Jet Aviation: „Wir sind jetzt in der Position, unser Portfolio zu erweitern und neue Märkte im asiatisch-pazifischen Raum sowie im Mittleren Osten zu erschließen. Wir werden für unsere Kunden weltweit noch attraktiver. Die Zusammenführung der beiden etablierten Marken stärkt unsere Position als einer der führenden Anbieter in der Business Aviation weltweit.“ 

Der Zusammenschluss hat einen Wert in Höhe von 250 Millionen US-Dollar. Jet Aviation expandiert um 19 zusätzliche Niederlassungen im Bereich Asien-Pazifik. Mehr als 800 Mitarbeiter von Hawker Pacific sind jetzt Teil von Jet Aviation. 



Weitere interessante Inhalte
Very Light Jet für Charterunternehmen Atlas Air Service liefert Phemon 100E aus

11.11.2018 - Atlas Air Service hat eine Phenom 100E ausgeliefert. Der Very Light Jet wird von Jet24 aus Wien im Charterflugbetrieb eingesetzt. … weiter

Ultralangstreckenjet vor der Indienststellung FAA-Zulassung für die Global 7500

09.11.2018 - Die Global 7500 hat nach der kanadischen Zulassung jetzt auch die Zertifizierung der US-Luftfahrtbehörde FAA erhalten. Ende des Jahres soll die Indienststellung von Bombardiers Langstreckenjet … weiter

Atlas Air Service liefert neuen Emrbaer-Jet aus Phenom 300E für PAD Aviation Service

18.10.2018 - Atlas Air Service hat in Bremen eine neue Embraer Phenom 300E an einen Kunden aus Deutschland ausgeliefert. Der Business Jet ist ab sofort bei PAD Aviation Service in Paderborn stationiert. … weiter

Ehrung auf der NBAA-BACE in Florida Bombardier zeichnet Aero-Dienst aus

18.10.2018 - Aero-Dienst wurde auf der NBAA-BACE in Orlando, Florida, erneut mit dem „Bombardier Business Aircraft Authorized Service Facility (ASF) Excellence Award“ als beste Service Facility in der Kategori … weiter

Entwicklung an der EA700 soll weitergehen ONE Aviation: Trotz Insolvenz weiter auf Kurs

16.10.2018 - ONE Aviation hat Insolvenz nach Chapter 11 angemeldet. Dank eines Kreditgebers kann der US-amerikanische Flugzeughersteller seinen Geschäftsbetrieb aufrechterhalten und möchte weiter an seinem … weiter


aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!