in Kooperation mit

Gulfstream G650ER

Weiter kommt keine

Gulfstream hat die FAA-Zulassung für die G650ER erhalten. Der Business Jet kann 7500 NM weit fliegen – weiter als jeder andere Business Jet auf dem Markt.

Gulfstream hatte die G650ER als Variante der bekannten G650 auf der EBACE im Mai vorgestellt. Die ER hat eine Reichweite von 7500 NM, immerhin 500 NM mehr als die G650. Die 7500 NM (13890 km) kann die G650ER bei einer Geschwindigkeit von Mach 0.85 erzielen. Bei Mach 0.90 sind 6400 NM (11853 km) machbar. Ihre Reichweite erlaubt der G650ER Städteverbindungen ohne Zwischenlandung wie New York-Hong Kong, Dallas-Dubai oder San Francisco-Delhi.

Bei Testflügen Anfang des Jahres hat eine G650ER die 7494 NM lange Strecke von Hong Kong nach Teterboro, New Jersey, in 14 Stunden und 7 Minuten bei Mach 0.865 zurűckgelegt. Das bedeutet, dass die Gulfstream in der Lage ist, zum Beispiel von New York nach Tokio mit Mach 0.90 zu fliegen.
Die G650ER ist praktisch baugleich mit der G650, die seit 2012 auf dem Markt ist. Neu sind der vergrȍβerte Kraftstoffvorrat und die höhere Abflugmasse. Die Startstrecke verlängert sich von 5858 ft. auf 6299 ft. Der gröβere Treibstoffvorrat ist bei  bereits ausgelieferten G650 nachrűstbar. Die Maβnahme kostet zirka zwei Millionen Dollar. Der Listenpreis fűr eine G650ER beträgt zirka 66,5 Millionen Dollar. Gulfstream will mit der Auslieferung noch in diesem Jahr beginnen. Die EASA-Zulassung erwartet Gulfstream 2016.

Top Aktuell Erfolg für Embraer Praetor 600 erhält Zulassung von EASA und FAA
Beliebte Artikel Heron Aviation Großes Upgrade für Falcon 900EX Senkrechtstarter von XTI Aircraft TriFan 600 hebt erstmals ab
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche