in Kooperation mit

G650 mit noch grȍβerer Reichweite

Gulfstream hat die Längste

Der Ultralangstreckenspezialist Gulfstream hat die Reichweite der G650 verlängert: Das Spitzenmodell kann jetzt 7500 NM weit fliegen – weiter als jeder andere Business Jet auf dem Markt.

Gulfstream hat die G650ER als Variante der bekannten G650 auf der EBACE vorgestellt. Die ER hat eine Reichweite von 7500 NM, immerhin 500 NM mehr als die G650. Die 7500 NM (13890 km) kann die G650ER bei einer Geschwindigkeit von Mach 0.85 erzielen. Bei Mach 0.90 sind 6400 NM (11853 km) machbar. Ihre Reichweite erlaubt der G650ER Städteverbindungen ohne Zwischenlandung wie New York-Hong Kong, Dallas-Dubai oder San Francisco-Delhi.

Das Flugzeug befindet sich bereits in der Erprobung. Anfang des Jahres hat ein Testflugzeug die 7494 NM lange Strecke von Hong Kong nach Teterboro, New Jersey, in 14 Stunden und 7 Minuten bei Mach 0.865 zurűckgelegt. Das bedeutet, dass die Gulfstream in der Lage ist, zum Beispiel von New York nach Tokio mit Mach 0.90 zu fliegen.

Die G650ER ist praktisch baugleich mit der G650, die seit 2012 auf dem Markt ist. Neu sind der vergrȍβerte Kraftstoffvorrat und die höhere Abflugmasse. Die Startstrecke verlängert sich von 5858 ft. auf 6299 ft.
Der gröβere Treibstoffvorrat ist bei  bereits ausgelieferten G650 nachrűstbar. Die Maβnahme kostet zirka zwei Millionen Dollar. Der Listenpreis fűr eine G650ER beträgt zirka 66,5 Millionen Dollar.

Top Aktuell Erfolgreiches Projekt bei DC Aviation Umfangreiche Wartung für Challenger 850
Beliebte Artikel Umfassende Modernisierung geplant FAI übernimmt siebte Global Express Neuer Jet ohne feste Basis SaxonAir erweitert Flotte um Phenom 300
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige