30.09.2014
aerokurier

Fünfblatt-SäbelformpropellerTuning für die King Air 350

Raisbeck Engineering testet derzeit den neu entwickelten Kunststoff-Propeller für die King Air 350 im Flug. Im Sommer nächsten Jahres soll der „Swept Blade“-Propeller auf den Markt kommen.

Raisbeck King Air 350 Propeller

Nächstes Jahr soll der Fünfblatt-Säbelformprop für die King Air 350 auf den Markt kommen. © Bild und Copyright: Raisbeck  

 

Der aus Verbundwerkstoff gefertigte Fünfblatt-Propeller ist der dritte Säbelform-Propeller, den Raisbeck und Hartzell gemeinsam entwickelt haben. Die ersten beiden Modelle wurden für die King Air 200 beziehungsweise King Air C90/E90 konzipiert.

Mit den Flugtests für die FAA-Zulassung hat Raisbeck bereits begonnen, sie werden auf dem Boeing Field in Seattle durchgeführt. Auf der NBAA im Oktober wollen Raisbeck und Hartzell den Composite-Propeller der Öffentlichkeit vorstellen. Dort sollen Einzelheiten zu den erwarteten Leistungssteigerungen genannt werden. Ab Juli nächsten Jahres soll der Propeller lieferbar sein. Raisbeck will auf der Messe zudem eine Warteliste auslegen. Ein Eintrag darauf ist nicht mit einer Vorauszahlung verbunden, aber die notierten Kunden werden bevorzugt beliefert.

Raisbeck hat diverse Tuning-Pakete für die King-Air-Familie auf den Markt gebracht. Darunter sind unter anderem diverse Propeller, Ram-Air-Recovery-Systeme, spezielle Body Strakes und optimierte Flügelvorderkanten. Autorisierter Händler und Umrüstbetrieb für die Raisbeck-Modifikationen in Deutschland ist Beechcraft Augsburg.



Weitere interessante Inhalte
Mehr Kontrolle und Konnektivität Textron verbessert die Avionik seiner Kolbenmotorflugzeuge

16.01.2019 - Flugzeuge von Beechcraft und Cessna kommen seit Anfang 2019 serienmäßig mit verbessertem Avionikpaket aus der Fabrik. Außerdem hat Konzernmutter Textron Aviation auch die Palette optionaler … weiter

Weltumrundung Erste afghanische Pilotin auf großer Tour

01.02.2017 - Die Afghanin Shaesta Waiz will mit diesem Flug Frauen auf der ganzen Welt inspirieren, Karrieren in der Luftfahrt zu verfolgen. … weiter

Beechcraft Werksupgrade für King Air 350

06.12.2016 - Der amerikanische Flugzeughersteller bietet die Special-Mission-Varianten des beliebten Turboprops, 350HW und 350ER, optional mit stärkeren Triebwerken von Pratt & Whitney Canada an. … weiter

"PowerAdvantage"-Programm Wartungspaket für King Air und Caravan

01.03.2016 - Textron Aviation erweitert sein Wartungsprogramm für die Triebwerke der Beechcraft King Air und der Cessna Caravan mit PT6A-Turboprop-Antrieb. … weiter

Hans Obermeier im Interview Die Branche ist wie eine Familie

22.12.2015 - Hans Obermeier ist Geschäftsführer von Beechcraft Augsburg, die in Augsburg Air Service umfirmiert wurde, und seit 40 Jahren in der Firma. Er kennt die Luftfahrt aus Sicht der Technik, des Vertriebs, … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance