26.11.2013
aerokurier

Der größte Interessenverband für die Business AviationNBAA hat jetzt über 10.000 Mitglieder

Die National Business Aviation Association (NBAA) ist weltweit der einflussreichste Interessenverband der Geschäftsluftfahrt. Er betreibt nicht nur Lobbyarbeit bei der US-Regierung und bei der ICAO in Montreal, sondern organisiert auch die wichtigsten Messen für die Industrie.

NBAA 2011 Las Vegas Static Display Beechcraft King Air Foto Paul Kaps

Die NBAA ist der größte nationale Interessenverband der Business Aviation. Foto und Copyright: Paul Kaps  

 

Die National Business Aviation Association (NBAA) feiert ihr 10.000 Mitglied: TCB Air aus Kalamazoo im US-Bundesstaat Michigan hatte sicher nicht mit soviel Aufmerksamkeit gerechnet, als sie den Aufnahmeantrag für die nationale amerikanische Lobbyorganisation für die Business Aviation abschickte. Doch nun ist das Unternehmen, das eine Beechcraft King Air C90A betreibt, auf einmal ein berühmtes Mitglied der NBAA.

Die NBAA wurde 1947 von 19 Firmen in Washington, D.C., gegründet. "Die vergangenen letzten Jahre waren sehr herausfordernd für die Geschäftsluftfahrt", sagte NBAA-Präsident und -Hauptgeschäftsführer Ed Bolen bei der Bekanntgabe des Jubiläumsmitglieds. "Aber die Tatsache, dass die NBAA diese Mitgliederzahl in wirtschaftlich schwierigen Zeiten erreicht hat, ist ein Beweis für den Wert der Business Aviation und die wichtige Rolle, die die NBAA dabei spielt, die Geschäftsluftfahrt zu repräsentieren und zu vertreten."

Die NBAA organisiert neben den internationalen Messen NBAA (BACE) in den USA, EBACE in Europa, ABACE in Asien und LABACE in Südamerika auch viele Veranstaltungen auf lokaler und regionaler Ebene. Sie ist auch politisch tätig und vertritt die Interessen der Geschäftsluftfahrt in Washington, D.C. und über die IBAC bei der IACO in Montreal.

Mehr zum Thema:
Volker K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Jubiläum in Nürnberg Aero-Dienst feiert 60. Geburtstag

04.06.2018 - Aero-Dienst feiert einen runden Geburtstag. Während der letzten sechs Jahrzehnte hat sich das Nürnberger Unternehmen vom regionalen Wartungsbetrieb zum international anerkannten Komplettanbieter im … weiter

EBACE 2018 Geschäftsluftfahrt will Nutzung alternativer Kraftstoffe forcieren

30.05.2018 - Um das ökologisches Image der Branche aufzupolieren und ehrgeizige Klimaschutzziele zu erreichen sollen Business-Aviation-Flugzeuge mehr alternative Kraftstoffe nutzen. … weiter

EBACE 2018 Bombardier baut den mobilen Kundendienst aus

30.05.2018 - Bombardier wird im zweiten Halbjahr eine Challenger 300 in Frankfurt stationieren, um im Bedarfsfall schnell Ersatzteile und Reparaturteams zum Business-Jet-Kunden zu bringen. … weiter

Unternehmer stirbt im Alter von 93 Jahren Abschied von Serge Dassault

29.05.2018 - Der französische Industrielle und Luftfahrt-Manager Serge Dassault ist im Alter von 93 Jahren gestorben. … weiter

EBACE 2018 G500 soll im Juli zugelassen werden

28.05.2018 - Sollte es keine weiteren unvorhergesehenen Probleme geben soll die Gulfstream G500 im Juli ihre Zulassung erhalten. In Genf war sowohl eine G500 als auch eine größere G600 präsent. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb