26.11.2013
aerokurier

Der größte Interessenverband für die Business AviationNBAA hat jetzt über 10.000 Mitglieder

Die National Business Aviation Association (NBAA) ist weltweit der einflussreichste Interessenverband der Geschäftsluftfahrt. Er betreibt nicht nur Lobbyarbeit bei der US-Regierung und bei der ICAO in Montreal, sondern organisiert auch die wichtigsten Messen für die Industrie.

NBAA 2011 Las Vegas Static Display Beechcraft King Air Foto Paul Kaps

Die NBAA ist der größte nationale Interessenverband der Business Aviation. Foto und Copyright: Paul Kaps  

 

Die National Business Aviation Association (NBAA) feiert ihr 10.000 Mitglied: TCB Air aus Kalamazoo im US-Bundesstaat Michigan hatte sicher nicht mit soviel Aufmerksamkeit gerechnet, als sie den Aufnahmeantrag für die nationale amerikanische Lobbyorganisation für die Business Aviation abschickte. Doch nun ist das Unternehmen, das eine Beechcraft King Air C90A betreibt, auf einmal ein berühmtes Mitglied der NBAA.

Die NBAA wurde 1947 von 19 Firmen in Washington, D.C., gegründet. "Die vergangenen letzten Jahre waren sehr herausfordernd für die Geschäftsluftfahrt", sagte NBAA-Präsident und -Hauptgeschäftsführer Ed Bolen bei der Bekanntgabe des Jubiläumsmitglieds. "Aber die Tatsache, dass die NBAA diese Mitgliederzahl in wirtschaftlich schwierigen Zeiten erreicht hat, ist ein Beweis für den Wert der Business Aviation und die wichtige Rolle, die die NBAA dabei spielt, die Geschäftsluftfahrt zu repräsentieren und zu vertreten."

Die NBAA organisiert neben den internationalen Messen NBAA (BACE) in den USA, EBACE in Europa, ABACE in Asien und LABACE in Südamerika auch viele Veranstaltungen auf lokaler und regionaler Ebene. Sie ist auch politisch tätig und vertritt die Interessen der Geschäftsluftfahrt in Washington, D.C. und über die IBAC bei der IACO in Montreal.

Mehr zum Thema:
Volker K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Dassault Aus für Falcon-5X-Programm

14.12.2017 - Wegen anhaltender Probleme mit dem Silvercrest-Triebwerk kündigt Dassault Aviation den Vertrag mit Safran und stellt die Entwicklung der Falcon 5X ein. Stattdessen soll ein neues Business-Jet-Programm … weiter

Aero-Dienst Nürnberg 120-Monats-Check an Global Express XRS

13.12.2017 - Aero-Dienst Nürnberg hat eine Global Express XRS einer 120-Monats-Inspektion unterzogen. Es ist die umfangreichste Wartungsarbeit an dem Langstrecken-Jet von Bombardier. … weiter

Der erste Schweizer Business Jet Zulassung für die Pilatus PC-24

08.12.2017 - Der Schweizer Flugzeughersteller Pilatus hat es geschafft: Am 7. Dezember erhielt die PC-24 als erster Business Jet aus der Schweiz die Zulassung von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) … weiter

Firmenporträt Jet Aviation

23.11.2017 - Dank Carl Hirschmanns umsichtiger Geschäftsideen hat sich Jet Aviation vom Zwei-Mann-Betrieb zu einem Unternehmen mit mehr als 4500 Mitarbeitern entwickelt. Ein Rückblick auf die 50-jährige … weiter

Embraer erhöht den Kabinendruck Komfort-Upgrade für Legacy 450 und 500

16.11.2017 - Embraer senkt den Luftdruck an Bord der beiden Business Jets Legacy 450 und 500 und setzt damit eine neue Bestmarke. … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt