22.01.2018
aerokurier

Weltwirtschafsforum DavosFriedrichshafen im Jet-Fieber

Auch in diesem Jahr ist der Bodensee-Airport Friedrichshafen für viele Wirtschaftsvertreter Gateway für die Anreise zum World Economic Forum in Davos. Nach aktuellem Planungsstand werden in dieser Woche deutlich mehr als 120 zusätzliche Flugbewegungen erwartet.

WWF_Altenrhein_2018_2

Foto und Copyright: Bodensee Airport Friedrichshafen  

 

Aus fast allen Kontinenten kommend landen diese Woche zahlreiche Flüge am Bodensee-Airport. Startorte sind u.a. Los Angeles, Singapur, New York, Dubai, Mumbai, Lagos und Sao Paulo", informierte der Flughafen in einer Pressemitteilung. Die meisten Flüge werden mit kleineren Geschäftsreiseflugzeugen wie z.B. Gulfstream oder Dassault Falcon durchgeführt, die über eine große Reichweite verfügen und deshalb Nonstop-Langstreckenflüge ermöglichen. Es kommen aber auch größere Flugzeuge wie z.B. Airbus A 319 und Boeing 737 in spezieller Business-Jet-Ausstattung zum Einsatz.

"Aufgrund seiner hervorragenden Infrastruktur wird auch dieses Jahr der Bodensee-Airport Friedrichshafen wieder gerne als Lande- und Startpunkt von den äußerst hochkarätigen Gästen des World Economic Forums in Davos genutzt", sagte Flughafenchef Claus-Dieter Wehr. "Wir freuen uns über diese zusätzlichen Besucher, die teilweise mehr als 10.000 Kilometer nonstop zurückgelegt haben, bevor sie bei uns in Friedrichshafen landen."

WWF_Altenrhein_2018_1

Foto und Copyright: Bodensee Airport Friedrichshafen  

 

Der Bodensee-Airport ist der südlichste Verkehrsflughafen Deutschlands und liegt unweit von Österreich, Schweiz und Liechtenstein in Baden-Württemberg. Mit knapp 520.000 Passagieren jährlich trägt der Bodensee-Airport maßgeblich zur Stärke des Wirtschaftsstandortes bei. Der Bodensee-Airport bietet ein breites Spektrum an direkten Flugverbindungen etablierter Fluggesellschaften sowie zahlreiche Umsteigeverbindungen an. Direkten Anschluss vom Bodensee-Airport an das weltweite Streckennetz bieten im Linienverkehr Lufthansa (mehrfach täglich) über das Star Alliance-Drehkreuz in Frankfurt und Turkish Airlines (wieder ab Sommer 2018) über ihren Hub in Istanbul mit mehr als 280 erreichbaren Destinationen.



Weitere interessante Inhalte
Honda Aircraft Erster HondaJet Elite ausgeliefert

09.08.2018 - Honda Aircraft hat mit der Auslieferung der neuen HondaJet-Version Elite begonnen. Der Leichtjet behauptete im ersten Halbjahr seine Marktführerschaft. … weiter

Neuer Gulfstream-Geschäftsreisejet G500 erhält FAA-Zulassung

20.07.2018 - Gulfstream Aerospace hat am Donnerstag die Musterzulassung der G500 durch die amerikanische Federal Aviation Administration erhalten. Die Lieferungen sollen im vierten Quartal beginnen. … weiter

ATLAS Active Winglets Atlas Air Service wird Tamarack-Partner

27.06.2018 - Atlas Air Service ist ab sofort offizieller Vertriebs- und Servicepartner für aktive Winglets von Tamarack. Das Produkt aus den USA ist für mehrere Citation-Muster zertifiziert. … weiter

Pilatus beginnt Testkampagne PC-24 startet auf unbefestigter Piste

23.06.2018 - Ein Business Jet, der auf einer Schotterpiste startet? Die PC-24 macht es möglich. Zum ersten Mal ist der "Super Versatile Jet" auf einer unbefestigten Piste gestartet und gelandet. Pilatus plant, die … weiter

Jubiläum in Nürnberg Aero-Dienst feiert 60. Geburtstag

04.06.2018 - Aero-Dienst feiert einen runden Geburtstag. Während der letzten sechs Jahrzehnte hat sich das Nürnberger Unternehmen vom regionalen Wartungsbetrieb zum international anerkannten Komplettanbieter im … weiter


aerokurier 08/2018

aerokurier
08/2018
25.07.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Jak-110: Die Geschichte eines komplett verrückten Projekts
- Reportage: Zoute Air Trophy
- Motorflug: 50 Jahre Piper Germany
- Segelflug: Wie fliegt der Ventus 3M?