21.08.2014
aerokurier

700 Registrierungen auf der Isle of ManM-Kennzeichen liegen im Trend

Im Juli wurde das 700. Flugzeug auf der Isle of Man registriert. Immer mehr Eigner wissen die Vorteile des Standorts zu schätzen.

Gulfstream Registrierung Isle of Man

Diese Gulfstream GIV ist eines von zwischenzeitlich mehr als 700 Flugzeugen, die auf der Isle of Man registriert sind. Foto und Copyright: Geoff Jones  

 

Als im Mai 2007 der Startschuss für Registrierungen auf der Isle of Man fiel, waren die Prognosen eher verhalten. Man rechnete mit vielleicht zwölf Einträgen pro Jahr. Zwischenzeitlich sind 700 Flugzeuge mit dem markanten M-Kennzeichen versehen, und beinahe täglich werden es mehr. Zwei Neueinträge pro Woche sind die Regel, im Mai 2014 war es sogar eine neue Registrierung pro Tag.

Die Luftfahrzeugrolle der Isle of Man bietet sich beispielsweise als vorübergehende Heimat für „zwischengeparkte“ Airliner an, die sich im Besitz von Leasinggesellschaften befinden und gerade bei keiner Fluggesellschaft im Einsatz sind. So soll ein nicht näher genannter Kunde eine Anfrage gestellt haben, 27 Verkehrsflugzeuge in einem Rutsch zu registrieren. Ein weiterer Grund, der die Isle of Man für Flugzeugeigner so attraktiv macht, ist steuerlicher Natur. Seit 2011 müssen auf Firmenflugzeuge in Großbritannien 20 Prozent Mehrwertsteuer entrichtet werden – diese sparen Halter, die ihr Flugzeug auf die steuerlich souveräne Insel ausflaggen.

Am 1. Oktober bekommt die Abteilung Zivilluftfahrt im Ministerium für Wirtschaftliche Entwicklung einen neuen Direktor. Simon Williams übernimmt das Amt von Hartley Elder, der in den Ruhestand geht. Williams blickt auf eine 25-jährige Laufbahn in der militärischen und zivilen Luftfahrt zurück.

Mehr zum Thema:
Geoff Jones/Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Atlas Air Service liefert neuen Emrbaer-Jet aus Phenom 300E für PAD Aviation Service

18.10.2018 - Atlas Air Service hat in Bremen eine neue Embraer Phenom 300E an einen Kunden aus Deutschland ausgeliefert. Der Business Jet ist ab sofort bei PAD Aviation Service in Paderborn stationiert. … weiter

Ehrung auf der NBAA-BACE in Florida Bombardier zeichnet Aero-Dienst aus

18.10.2018 - Aero-Dienst wurde auf der NBAA-BACE in Orlando, Florida, erneut mit dem „Bombardier Business Aircraft Authorized Service Facility (ASF) Excellence Award“ als beste Service Facility in der Kategori … weiter

Entwicklung an der EA700 soll weitergehen ONE Aviation: Trotz Insolvenz weiter auf Kurs

16.10.2018 - ONE Aviation hat Insolvenz nach Chapter 11 angemeldet. Dank eines Kreditgebers kann der US-amerikanische Flugzeughersteller seinen Geschäftsbetrieb aufrechterhalten und möchte weiter an seinem … weiter

Embraer stellt auf der NBAA-BACE zwei neue Business Jets vor Premiere der Praetor 500 und 600

15.10.2018 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer hat im Vorfeld der NBAA-BACE zwei neue Business Jets vorgestellt: In Orlando feiern die Praetor 500 und 600 ihre Premiere. Die Zulassungen sind bereits … weiter

Citation Mustang: Verein gegründet Mustang-Freunde bündeln Interessen

12.10.2018 - Freunde von Cessnas Business Jet haben sich in einem Verein zusammengschlossen: Ende September wurde die Citation Mustang Interest Group – kurz CMIG – mit Sitz in Wuppertal gegründet. … weiter


aerokurier 10/2018

aerokurier
10/2018
26.09.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report der Spacek SD-2: Leicht und flott
- Reportage: Great-Lakes-Reise
- Reportage: Segelflug-WM Hosin
- AirLeben: Grumman Albatross
- Praxis: Vergaserbrand
- Unfallanalyse: Lancair ES
- Motorflug: Knirps im Cockpit

- Special: 32 Seiten Business Aviation