in Kooperation mit

Flexjet erhöht Learjet-Bestellung

NBAA: Mehr Learjet 85 für Flexjet

Flexjet hat durch die Umwandlung von 30 Optionen die Zahl seiner Festbestellungen für den Learjet 85 glatt verdoppelt.

Noch bevor die Geschäftsluftfahrtmesse BACE (früher NBAA) ihre Pforten offiziell öffnete, konnte der kanadische Konzern Bombardier bereits einen dicken Auftrag vermelden: Das Fractional-Ownership-Unternehmen Flexjet - das bis vor kurzem noch eine Tochter des Bombardier-Konzerns war - hat 30 Optionen für den Learjet 85 in Festbestellungen umgewandelt. Damit hat das Unternehmen seinen Auftrag für dieses Muster glatt verdoppelt. Zusätzlich unterzeichnete Flexjet neue Kaufabsichtserklärungen für 20 weitere Learjet 85.

Flexjet ist der Erstkunde für den Learjet 85. "Der ursprüngliche Auftrag mit 30 Festbestellungen und 75 Optionen war ein klarer Indikator dafür, für wie wichtig wir dieses Midsize-Flugzeug für unseren Kernmarket halten", sagte  Kenn Ricci, der Chef von Directional Aviation Capital, die Flexjet gekauft hat. "Nachdem wir unsere langfristige Flotten-Strategie einer kritischen Prüfung unterzogen und auf unsere Kunden gehört haben, glauben wir, dass der Learjet 85 uns deutliche Vorteile im Wettbewerb bietet. Er wird ein signifikanter Faktor in unserem künftigen Wachstum sein."

Top Aktuell Erste Nachrüstung bei Atlas Air Service Tamarack Active Winglets für Citation CJ2+
Beliebte Artikel Erfolgreiches Projekt bei DC Aviation Umfangreiche Wartung für Challenger 850 Neuer Jet ohne feste Basis SaxonAir erweitert Flotte um Phenom 300
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige