21.03.2017
aerokurier

Embraer E190-E2Vierter Prototyp fliegt

Der brasilianische Hersteller gibt den geglückten Erstflug des vierten Exemplars seines neuen Regionaljets bekannt. Das Erprobungsprogramm verläuft damit planmäßig. Die Auslieferungen sollen 2018 beginnen.

Embraer E195-E2

Foto und Copyright: Embraer  

 

Der neue Prototyp wird dazu dienen, den Innenraum auf Lärm, Komfort und die Kabinenevakuierung zu prüfen. Die Maschine steigt umgehend in das laufende Flugerprobungsprogramm ein, das bereits etwa 650 Flugstunden umfasst. Parallel werden jedoch nicht nur Tests in der Luft, sondern auch am Boden durchgeführt: Embraer konnte über 30.000 Stunden in der Erprobung der E190-E2 sammeln.

„Wir konnten bereits die endgültige aerodynamische Konfiguration der E190-E2 festlegen und Tests an den Flugeigenschaften und Flugleistungen abschließen. Auch die Erprobung des Landefahrwerks ist fertiggestellt“, sagt Luis Carlos Affonso, Leiter Operations bei Embraer Commercial Aviation. „In Kürze werden wir mit den Hochgeschwindigkeitstests beginnen und die Maschine auf Flatter und auf Vereisung prüfen.“

Der Jungfernflug des ersten Prototyps fand am 23. Mai 2016 statt. Zwei weitere Flugzeuge hoben am 8. Juli und am 27. August ab. An der E190-E2 sind vor allem die Treibwerke neu: Der Embraerjet wird vom Pratt & Whitney-Getriebefan PW1900G angetrieben. Zudem verfügt die E190-E2 über einen speziell konstruierten Flügel mit der größten Streckung im Marktsegment der Standardrumpfflugzeuge und einer vollständigen Fly-by-Wire-Steuerung.



Weitere interessante Inhalte
Dickes Plus bei den Auslieferungen Embraer erreicht das selbst gesteckte Ziel

16.01.2014 - Embraer kann sehr zufrieden sein mit dem vergangenen Jahr: 119 Business Jets haben die Fabrikhallen verlassen. Das entspricht einem Zuwachs von rund 20 Prozent. … weiter

Embraers Business-Jet-Familie Aufstieg in die Oberliga: Embraers Business Jets

13.02.2009 - Embraer will zu einem der großen Mitspieler auf dem Feld der Business-Jet-Hersteller werden. Die Brasilianer setzen dabei auf Spitzentechnik und zukunftsweisendes Design. … weiter

Neuer Jet ohne feste Basis SaxonAir erweitert Flotte um Phenom 300

14.01.2019 - Das britische Charter-Unternehmen SaxonAir hat eine Embraer Phenom 300 in seine Flotte aufgenommen. … weiter

Very Light Jet für Charterunternehmen Atlas Air Service liefert Phemon 100E aus

11.11.2018 - Atlas Air Service hat eine Phenom 100E ausgeliefert. Der Very Light Jet wird von Jet24 aus Wien im Charterflugbetrieb eingesetzt. … weiter

Atlas Air Service liefert neuen Emrbaer-Jet aus Phenom 300E für PAD Aviation Service

18.10.2018 - Atlas Air Service hat in Bremen eine neue Embraer Phenom 300E an einen Kunden aus Deutschland ausgeliefert. Der Business Jet ist ab sofort bei PAD Aviation Service in Paderborn stationiert. … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance