in Kooperation mit

Erste Zulassung erreicht

Die Embraer Legacy 500 ist zertifiziert!

10 Bilder

Die brasilianische Luftfahrtbehörde hat dem neuen Business Jet Legacy 500 die Lufttüchtigkeit bescheinigt und dem Hersteller die Zulassungsurkunde für das neue Muster übergeben.

Vertreter der brasilianischen Behörde für zivile Luftfahrt, Agencia Nacional de Aviacao Civil/ANAC, haben dem Flugzeughersteller Embraer die Zulassungsurkunde für den zweistrahligen Business Jet Embraer Legacy 500 übergeben. Den Abschluss der Zertifizierung des Flugzeugs durch die amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA erwartet der Hersteller in den nächsten Wochen. Danach soll die EASA-Zulassung erfolgen.

Im Rahmen der Flugerprobung und der Nachweisflüge für die Zulassung waren vier Prototypen der Legacy 500 im Einsatz. Sie waren insgesamt über 1800 Stunden in der Luft. Am Boden ergänzten rund 20.000 Teststunden von Einzelkomponenten oder Systemen die Tests in der Luft.Der Erstflug eds Musters hatte im November 2012 stattgefunden.

"Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir bestätigen können, dass die von uns gesetzten Konstruktionsziele des Jets erreicht beziehungsweise übertroffen wurden", sagte Marco Tulio Pellegrini, der Präsident und Hauptgeschäftsführer von Embraer Executive Jets bei der Übergabe der Zulassungsurkunde in Sao Paulo. Als Reichweite hatte Embraer seinen Kunden 3000 NM (5556 km) garantiert. Das zugelassene Flugzeug bietet ihnen nun eine Reichweite von 3125 NM (5788 km). Auch bei der Startstrecke bietet die Legacy 500 bessere Werte als zuvor berechnet. Statt in 1402 m hebt der Zweistrahler bereits schon nach 1245 m ab. Auch in Bezug auf die maximale Reisegeschwindigkeit dürfen sich die Kunden über einen besseren Wert freuen: Statt mit 460 Knoten wie garantiert, können sie nun mit 466 Knoten (863 km/h) ihren Zielen entgegenfliegen.

Die Embraer Legacy ist ein zweistrahliger Business Jet mit Fly-by-Wire-Steuerung. Als Avionik baut Embraer das Pro Line Fusion-Paket von Rockwell Collins ein, das unter anderem mit einem Head-up-Display mit einem koppelbaren Enhanced-Vision-System punktet. Bei den Antrieben hatte sich der Hersteller für zwei Honeywell HTF7500E-Turbofans mit einem Startschub von je 7036 lbs entschieden.

Top Aktuell Dassaults Dreistrahler ist in Hamburg stationiert Heron Aviation übernimmt Falcon 900LX
Beliebte Artikel Alle Fakten Embraer Legacy 500 Cirrus SF50 Vision G2 vorgestellt Die neue Generation des Personal Jets
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige