in Kooperation mit

EASA-Zulassung

Embraer erhält in Köln Urkunde für die Legacy 500

10 Bilder

Im Hauptquartier der EASA in Köln haben Offizielle von Embraer die Zulassungsurkunde für die Legacy 500 ausgehändigt bekommen. Damit ist der Weg frei für die Stationierung des Business Jets in den EASA-Ländern.

Bereits im Oktober hat der Business Jet die Zulassung der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) erhalten. Die erste Zulassung allerdings hat die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC ausgesprochen. Das erste ausgelieferte Flugzeug hat im Oktober ein brasilianisches Unternehmen in Empfang genommen.

Ein herausragendes Merkmal der Legacy 500 ist die Fly-by-Wire-Steuerung, diese Technik ist in dieser Business-Jet-Kategorie höchst ungewöhnlich. Die Legacy ist das kleinste und billigste zivile Flugzeug mit dieser Technik. Embraer hatte das Konzept für die Neuentwicklung auf der NBAA 2007 vorgestellt, zusammen mit dem Konzept des kleineren Modells Legacy 450. Die Legacy 500 hat eine Reichweite von 3000 NM (5556 km) und eine maximale Reiseflughöhe von 45000 ft. Sie wird von zwei Honeywell HTF 7500E-Turbofans angebtrieben, die dem Flugzeug eine maximale Reisegeschwindigkeit von Mach 0.82 ermöglichen.

Embraer plant, die beiden neuen Legacys in naher Zukunft auch in Melbourne, Florida, zu fertigen, wo bereits die Phenom-Modelle 100 und 300 gebaut werden.

Bestandteil der Zulassung sind Leitungsdaten, die teilweise besser sind als geplant. So hat die Legacy 500 eine Reichweite von 3125 NM (statt 3000 NM) und erreicht 466 kts im High Speed Cruise (statt 460 kts). Allerdings ist auch die Schubleistung mit 7036 lbs etwas höher als ursprünglich konzeptioniert.

Legacy 500 Performance Characteristics

Specifications

Design Goals

Certified Legacy 500

Range (1)

3,000 nm /  5,556 km

3,125 nm / 5,788 km

Takeoff distance(2)

4,600 ft / 1,402 m

4,084 ft / 1,245 m

Unfactored landing distance(3)

2,400 ft / 732 m

2,122 ft / 647 m

Block fuel for 600nm @ M0.80(4)

2,610 lb / 1,184 kg

2,540 lb / 1,152 kg

Maximum operating altitude

45,000 ft / 13,716 m

45,000 ft / 13,716 m

Initial climb altitude(5)

43,000 ft / 13,106 m

43,000 ft / 13,106 m

Time to climb to FL430(5)

22 min

22 min

Maximum operating speed (MMO)

Mach 0.83

Mach 0.83

High speed cruise(6)

460 kt / 852 km/h

466 kt / 863 km/h

Maximum payload(7)

2,800 lb / 1,270 kg

2,800 lb / 1,270 kg

Payload full fuel(7)

1,600 lb / 726 kg

1,600 lb / 726 kg

Total baggage & stowage volume

150 ft3 /  4.25 m3

155 ft3 /  4.39 m3

External noise

Stage IV

23 EPNdB below stage IV

Engine thrust

6,540 lbf

7,036 lbf

Engine flat rating

ISA + 15 oC

ISA + 18 oC


(1) NBAA IFR reserves; 200 nm alternate; 4 pax @ 200 lbs each; baseline aircraft; LRC (Long Range Cruise)
(2) SL; ISA; MTOW
(3) SL; ISA ; 4 pax @ 200 lbs each; NBAA IFR reserves; 200 nm alternate; baseline aircraft
(4) NBAA IFR reserves; 200 nm alternate; 4 pax @ 200 lbs each; baseline aircraft
(5) From SL; @ MTOW; ISA
(6) Max cruise speed; FL430; ISA; 4 pax @ 200lbs each; half fuel tank; baseline aircraft
(7) Baseline aircraft

Top Aktuell Dassaults Dreistrahler ist in Hamburg stationiert Heron Aviation übernimmt Falcon 900LX
Beliebte Artikel Alle Fakten Embraer Legacy 500 Cirrus SF50 Vision G2 vorgestellt Die neue Generation des Personal Jets
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige