22.06.2017
aerokurier

KooperationDLR und Embraer vereinbaren Zusammenarbeit

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben ein Abkommen über die Vertiefung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit im Bereich Luftfahrt unterzeichnet.

Embraer DLR Zusammenarbeit

Rolf Henke, Vorstandsmitglied und verantwortlich für Luftfahrtforschung beim Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und Daniel Moczydlower, Vicepresident Technology Research bei Embraer. Foto und Copyright: Embraer  

 

Beide Partner wollen zukünftig deutlich umfangreicher gemeinsam an vielfältigen Forschungsfragen arbeiten, beispielsweise an der Verringerung von Fluglärm und Emissionen, an Verbesserungen der aerodynamischen und aeroelastischen Leistungsfähigkeit von Flugzeugen sowie zahlreichen Aspekten des Flugzeugleichtbaus mit faserverbundverstärkten Kunststoffen und integrierten adaptronischen Systemen. Das Abkommen wurde auf der Paris Air Show in Le Bourget während eines Treffens des DLR-Luftfahrtvorstands Prof. Rolf Henke mit dem Embraer Vize-Präsidenten für Technologieentwicklung, Daniel Moczydlower, der Öffentlichkeit präsentiert. Als ersten konkreten Schritt der vertieften Zusammenarbeit planen beide Partner bis Ende 2017 ein gemeinsames Forschungsprojekt im Bereich Flugdynamik auf den Weg zu bringen.

"Wir wollen zunehmend in weltweiten internationalen Kooperationen die Kompetenzen der DLR-Forschung mit starken Partnern aus Industrie und Wissenschaft zusammenführen", sagt Prof. Henke anlässlich des Abkommens. "Es freut uns daher sehr, dass wir diesen gemeinsamen Weg in der Luftfahrtforschung nun mit dem Flugzeughersteller Embraer noch enger beschreiten werden."

Seit 2001 haben das DLR und Embraer schon in einzelnen Projekten kooperiert. So gibt es bereits gemeinsame Forschungsaktivitäten bei der Modellierung der Eisbildung an Flugzeugen (Aircraft Dynamic Modelling with Accreted Ice), der Aerodynamik-Modellierung (Online Parameter Identification for Integrated Aerodynamic Modelling) sowie im Bereich Aeroelastik.



Weitere interessante Inhalte
Embraer 1100. Business Jet ausgeliefert

05.05.2017 - Der brasilianische Hersteller hat sein 1100. Geschäftsreiseflugzeug ausgeliefert. Dabei handelt es sich um ein Exemplar des Phenom 300, dessen Abnehmer das Charterunternehmen NetJets ist. … weiter

Embraer Phenom 300 400. Flugzeug ausgeliefert

03.04.2017 - Der brasilianische Flugzeughersteller gibt die Übergabe des 400. Exemplars seines Light-Business-Jets bekannt. Das Charter- und Airtaxi-Unternehmen Elitejet hat das Jubiläumsexemplar entgegengenommen. … weiter

Business Jet Erster Platz für Embraer Phenom 300

24.02.2017 - Laut aktuellem GAMA-Report wurden im vergangenen Jahr 63 Exemplare des Embraerjets ausgeliefert. Der Phenom 300 belegt damit den ersten Platz in seiner Klasse. … weiter

Debüt Phenom 300 in China

14.12.2016 - Noch nie zuvor hat Embraer seine in den USA gefertigten Jets nach China verkauft. Nun erhielt Colorful Yunnan General Aviation als erstes chinesisches Unternehmen zwei Phenom 300. … weiter

EBACE 2016 Mexico Across kauft 23 Embraer-Jets

24.05.2016 - Der mexikanische Geschäftsfluganbieter Mexico Across hat bei Embraer eine Bestellung über 23 Businessjets abgegeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 11/2017

aerokurier
11/2017
25.10.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Schöngleina im Oldtimer-Fieber
- Pilot Report: Pipistrel Virus SW 121
- Jan Hagmann gewinnt Young Pilot Award
- Reportage: Flugbetrieb auf dem Eis
- Segelflug-EM in Lasham

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt